Lila

lilaEine der bedeutendsten Schriftstellerinnen der USA – endlich in deutscher Übersetzung.

Unbestritten gilt Marilynne Robinson als eine der größten Schriftstellerinnen ihres Landes. Ihre Bücher gelten als Klassiker, deren Helden unvergesslich und deren Empathie eine Tiefe erreichen, die wie aus der Welt gefallen scheint.

Im Amerika der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts, der Zeit der Wirtschaftskrise und Dürrekatastrophen, wächst Lila als Waise auf. Bis Doll sie einfach mitnimmt. Mit störischem Durchhaltewillen nährt und wärmt sie das Kind, dabei hat sie selber nichts. Als Wanderarbeiterin muss sie sich ihr karges Leben aus den Resten anderer zusammenkratzen. Alles, was die beiden haben, ist ihre geschwisterliche Liebe und eine schartige Klinge, um sich zu schützen.

Jahre später muss sich Lila alleine durchschlagen, bis sie in der Kleinstadt Gilead im Mittleren Westen Unterschlupf findet: Sie begegnet John, einem älteren Mann, der sich, von seiner Sorge selbst überrascht, um die Streunerin kümmert, bis sich zwischen den beiden eine zarte Liebe bildet – das kostbarste Geschenk, das sich zwei Menschen machen können.

Autorin
Marilynne Robinson
, geboren 1943, ist eine preisgekrönte ameri­kanische Autorin und Essayistin. Ihr Roman ›Housekeeping‹ (1980) wurde mit dem PEN Award ausgezeichnet, ›Gilead‹ (2004) mit dem Pulitzer Prize (Fiction) und dem National Book Critics Circle Award. ›Home‹ (2008) erhielt den Orange Prize for Fiction. Ihr neuer Roman ›Lila‹ (2014) bildet den Abschluss der Trilogie, war »New York Times«-Bestseller und wurde mit dem ­National Book Critics Circle Award 2015 ausgezeichnet. Marilynne Robinson lebt in Iowa und lehrt am Writers‘ Workshop der University of Iowa.

Lila
Autorin: Marilynne Robinson
288 Seiten, gebunden
S. Fischer
Euro 21,99 (D)
Euro 22,70 (A)
ISBN 978-3-10-002430-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login