Lonely Planet England

U1-U4_England_08.inddEin fein duftender Earl-Grey-Tea im zarten Porzellantässchen, dazu leckere Scones, zu genießen in der Tearoom-Institution namens Bettys im viktorianisch geprägten Harrogate – und schon ist der Reisende eingetaucht in die sehr spezielle Atmosphäre, die good old England ausmacht! Intensiv und unabhängig recherchiert, macht der Lonely Planet England Bettys Tearoom genauso zum Erlebnis wie den Fußballtempel von Manchester United, die Landsitze der Upperclass oder die fulminante Theaterszene Londons, die zu den besten der Welt zählt.

Mit Erkundungstouren, Lokalkolorit, Highlights, klasse Tipps zu Gut essen, Schön ausgehen und Toll shoppen werden die Städte und Distrikte Englands ausführlich vorgestellt. Viele eindrucksvolle Farbfotos und eine Fotostrecke zu Englands Top 20 machen Lust auf den Trip ins Land der Royals. Für die zuverlässige Orientierung sorgen 91 detaillierte Karten, darunter ein herausnehmbarer Cityplan von London.

Londoner Tage (und Nächte) sind lang. Attention! Das British Museum und das Victoria & Albert Museum sind extrem vielfältig und spannend und allemal einen Besuch wert – für den es eigentlich mehrere Tage braucht, um all die gigantischen Schätze von ägyptischen Mumien bis zu aktuellem Industriedesign zu genießen. Die praktische Lösung bietet Lonely Planet: die jeweils halbtägigen Highlight-Touren machen Spaß und bringen die Atmosphäre der einmaligen Kunstsammlungen intensiv rüber. Genug Kultur – rein ins Shoppingparadies London.

Das legendäre Prunk-Kaufhaus Harrods fasziniert immer durch sein internationales Publikum, im West End punktet das trendige Selfridges mit der größten Schuhabteilung der Welt. Wirklich alles bieten die 350 Märkte Londons, einige sind immer noch Fundgrube für Hippie- und Punk-Devotionalien. London zählt zu den teuersten Städten weltweit, da sind die perfekten Spar-Tipps im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert! So ist etwa die Jahresmitgliedschaft für die Historic Royal Palaces durchaus lohnenswert, auch Warteschlangen werden dadurch umgangen. Ein Spar-Tipp der exklusiven Art: In den betuchteren Stadtteilen locken spezielle Secondhand-Shops mit toller Designer-Bekleidung, mit nobeln Schuhen und edlen Handtaschen – reiche Beute garantiert!

In England locken hunderte Herrensitze, doch wer ist der Schönste im ganzen Land? Ganz weit oben in der Rangliste steht garantiert Wilton House bei Salisbury, von den Besitzergenerationen vielfach um- und ausgebaut. Seit Jahrzehnten dient das prachtvolle Anwesen immer wieder als Filmkulisse, etwa für die Verfilmung der Jane-Austen-Romane Sinn und Sinnlichkeit und Stolz und Vorurteil. Wer ins Salisbury nächtigen will, sollte dem blauen Stern folgen: mit ihm markieren die Autoren besondere Empfehlungen, in diesem Fall ist es das St Ann’s House: elegant die Einrichtung, toll das Ambiente, Kräfte weckend das Frühstück, und die Übernachtung bezahlbar!

Im Land der Pop- und Rockmusik spielen Open-Air-Musik-Events eine große Rolle, mehr als hunderttausend Fans lassen sich jährlich beim Glastonbury Festival von den angesagtesten Bands und jeder Menge verrückter Aktionen beglücken. Wer nach lautstarker Beschallung die absolute Ruhe sucht, den führt Lonely Planet in den Dartmoor National Park. Im Zentrum des 950 qkm großen Gebietes liegt das legendäre Hochmoor, das sich an sonnigen Tagen idyllisch, bei Nebel dagegen geheimnisvoll und mysteriös gibt.

Da viele Wege nicht ausgeschildert sind, Karte und Kompass nicht vergessen! Oder – Lonely Planet-Tipp – einen der Moorlandguides buchen, die alles zu Geschichte, Geologie und zu Sir Arthur Canon Doyles Dartmoor-Roman „Der Hund von Baskerville“ wissen. Sollte der Nebel allzu dicht werden, bieten urige Kneipen Unterschlupf.

Lonely Planet England
1. Auflage 2015
Autoren: Neil Wilson u. a.
788 Seiten, TB.
Lonely Planet
Euro 24,99 (D)
Euro 25,70 (A)
ISBN 978-3-8297-2369-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login