LP „Lost on You“

lostonyouManchmal wissen die Songs schon Bescheid, bevor es der Songwriter tut. Bei LPs neuer Platte „Lost On You“ war das definitiv der Fall – eine herzergreifende Sammlung von Songs, die auf den seelischen Abgründen der Sängerin beruhen. Ohne sich dessen damals vollkommen bewusst zu sein, hatte sich die geborene New Yorkerin bei den Aufnahmen zum Album mit ihrer bröckelnden Beziehung auseinandergesetzt und gelernt, mit Verlust und Anstrengung umzugehen, bevor sich selbst überhaupt bewusst damit beschäftigte.

„Ich habe mich etwas unbehaglich gefühlt“, erinnert sich LP, die L.A. nun ihre Heimat nennt, „deshalb ergab sich aus dieser ominösen, düsteren Vorahnung so einiges an Material.“

„Lost On You“ ist die großartige Erweiterung der „Death Valley“ EP: eine fünf Tracks starke Platte, die den europäischen Erfolg ins Rollen brachte. Nach dem Griechenland Feuer gefangen hatte, wo sie die Spitzenposition im Radio für ganze 22 Wochen hielt, stürmte die Single „Lost On You“ in 17 verschiedenen Ländern auf #1 der iTunes-Charts.

Obwohl „Forever For Now“ ihr Debüt bei einem Major Label war, ist LP ganz und gar kein Neuling im Musikbusiness. Sie hat als Songwriterin bereits zahlreiche Hits zu verbuchen, die sie für Rihanna, Christina Aguilera, Rita Ora, die Backstreet Boys und viele mehr geschrieben hat. Das Album jedoch präsentiert eine neue Seite ihres Künstlertums: persönlicher, intimer, und befeuert durch ihren einzigartigen, atemberaubenden Gesang.

„Für andere Leute Songs zu schreiben – wenn man das richtig hinbekommt, baut man eine Verbindung zu dem Künstler auf und hilft ihm gleichzeitig, sich mit der Welt zu verbinden“, überlegt sie. In einem Interview mit CNN erklärte sie dennoch den Unterschied zum Songwriting für sich selbst, indem sie „Forever For Now“ beschrieb als „eine paar Songs, die gefühlt nur ich selbst singen kann.“

Dasselbe lässt sich über „Lost On You“ sagen: Jegliche Songwriter würden töten, um diese Songs zu schreiben, aber nur LP könnte sie singen. Und wenn sie eins aus ihrem Debüt gelernt hat, dann, dass sie ihren Instinkten vertrauen muss, damit ihre Musik so einzigartig werden kann.

Das Album beginnt mit einer ominösen, rythmisch-scheppernden Kette, die einen tief hineinzieht in den Opener „Muddy Waters“. Dank Co-Autor Josh Record, wird der Song zu einem dunklen, spirituellen Gospelstück voller Trostlosigkeit und Verwirrung, das diese gewisse Angst verkörpert, welche das Ende einer Beziehung prophezeit. Auf dem ansteckenden, sehr atmosphärischen Titeltrack wechselt LP gekonnt zwischen eher unauffälligen Strophen und ausufernden Refrains.

Tracks
1 Muddy Waters
2 No Witness
3 Lost on You
4 Up Against Me
5 Tightrope
6 Other People
7 Into the Wild
8 Strange
9 Death Valley
10 You Want It All

LP „Lost on You“
BMG Rights

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login