Machine Men „Circus of fools“


Machine Men „Circus of fools“ – Century Media

Meine Damen und Herren, sind Sie auf der Suche nach Nervenkitzel? Sind Sie auf der Suche nach echten, intensiven Gefühlen? Sind Sie auf der Suche nach METAL?

Ja, dann heißen wir sie herzlich willkommen im ?Circus Of Fools?! Wir präsentieren ihnen fünf junge Herren aus Finnland, die anstatt Kartentricks und Kaninchen im Zylinder, sich geradezu magischen modernen und dennoch stets melodischen Metal aus dem Ärmel zaubern. Sie erstürmen die Zirkusarena mit übernatürlich vielen Killer-Riffs, brillieren mit ihrer musikalischen Artistik und großartigen Melodien, die dank ihrer unbekümmerten Natürlichkeit keinerlei Hokuspokus bedürfen, um ihr wertes Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Ursprünglich verwurzelt im klassischen Melodic Metal reiften MACHINE MEN seit ihrem selbst betitelten Debüt im Jahre 2002 in rapider Geschwindigkeit zu einem absoluten Top-Act in Sachen Metal heran, verfeinerten ihre fehlerfreie Performance auf prestigeträchtigen Festivals wie Wacken (D), Graspop (NL), Earthshaker (D), Sauna Open Air (FIN) und auf Tour mit ihren finnischen Landsmännern Sonata Arctica. Ihre Single ?Falling? vom Nachfolgewerk ?Elegies? (2005) dürfte euch auch geläufig sein, denn sie hatte einen phänomenalen Erfolg in den offiziellen finnischen Charts, wo sie auf Platz #5 einstieg. Seitdem haben MACHINE MEN konstant an ihrem Stil und ihren Songschreiber-Qualitäten gefeilt, um mit ihrem neuen Album ?Circus Of Fools? ihr bisher stärkstes Werk abzuliefern. Es wird eröffnet vom furiosen Titelsong, direkt gefolgt von der ersten (nur in Finnland erscheinenden) Single ?No Talk Without The Giant?.

Doch MACHINE MEN gewähren dem Hörer auch einige Atempausen mit hymnischen Stücken in Form von ?Where I Stand?, bevor der Schlussvorhang mit ?The Cardinal Point? fällt und euch vor der heimischen Anlage applaudieren lässt. Als spezielle Gäste betreten Marko Hietala (Nightwish & Tarot), Keijo Niinimaa (Rotten Sound), Tommi ?Tuple? Salmela (Tarot), Rainer Nygård (Diablo) und weitere hochkarätige Gäste der starken finnischen Metal-Szene die Zirkusarena.

Aufgenommen im Fantom Studio (Rotten Sound, Negative) im finnischen Tampere und von Mika Jussila in der nordischen Hit-Maschine Finnvox Studios (Children Of Bodom, Edguy) gemastert, ist ?Circus Of Fools? ein Vorzeigebeispiel für die hohen Standards heutiger Produktionen. Aber der energiegeladene Sound von MACHINE MEN ist Live immer noch am Besten, also verpasst das Quintett nicht auf seiner Finnland Club Tour Anfang 2007 sowie auf der Earthshaker Roadshock Tour (mit Finntroll, Die Apokalyptischen Reiter, After Forever & Tarot) im April/Mai 2007. Und nun drückt den ?Play? Knopf, denn es ist Showtime!

Tracks
1. Circus of fools
2. No talk without the giant
3. Ghost of the seasons
4. Tyrannize
5. The shadow gallery
6. Where I stand
7. Border of the real world
8. Dying without a name
9. The cardinal point

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login