Malte Vief & HeavyClassic Ensemble “Kammer”

malteDarf Bach ein Publikum „rocken“? Kann Deep Purple klingen wie ein Komponist des 18. Jahrhunderts? Und ist das Ergebnis dann noch ernstzunehmende Musik mit Herz?

Ja, jedenfalls so, wie „HeavyClassic“ es anstellt. Malte Vief (Gitarre), Jochen Roß (Mandoline) und Matthias Hübner (Cello) halten sich nicht an starre Genres und musikalische Schubladen. In eigenen Kompositionen wie auch neuen Arrangements bestehender Stücke verschieben, perforieren und überschreiten sie die Grenzen zwischen Pop- und klassischer Musik. Den Spaß an ihrem erstaunlichen Spiel hört man dem Trio an. Ob filigran und melancholisch oder explosiv und mitreißend – ihre Musik berührt und klingt nach.

Geboren wurde „HeavyClassic“ aus einer geteilten Leidenschaft für „beide Welten“: Jeder der ausgezeichneten Musiker bringt sowohl eine klassische Ausbildung und Karriere als auch Rock-Band-Erfahrung mit.

Die neue Trio CD von HeavyClassic Ensemble liegt nun vort. Jochen Roß, Matthias Hübner und Malten Vief an Mandolinen, Cello und Gitarren. Übrigens Track 7 Bambule gewann den “Songdoor Songwriting Contest 2016”.

Malte Vief ist Komponist und Gitarrist. Er stand als Musiker immer im Spannungsfeld zwischen Konzert- und Rockmusik. Mittlerweile hat sich aus diesen beiden Neigungen ein Personalstil herauskristallisiert, den Malte Vief mit “HeavyClassic” benannt hat. Im November 2006 erschien das gleichnamige Debut Album, das in führenden Magazinen herausragend besprochen wurde. In “Gitarre und Bass” wurde er damit Newcomer des Monats. Im April 2009 erschien die Neuauflage bei “Concert Music Group”, Salzburg. Unter dem Titel “Euphoryon“ erschien im Januar 2010 die CD im Duo mit dem Cellisten Matthias Hübner sowie die Ensemble-Platte „Antigo“ im Dezember gleichen Jahres.
Malte Vief gibt mittlerweile 80 Konzerte im Jahr. Zu seinen Bühnen zählten bisher u. a. die Semperoper, internationale Gitarren- und Rockfestivals, sowie Radio und Fernsehen (ARD, ZDF, dritte Programme, sämtliche Radiosender deutschlandweit). Er studierte in Bremen, Hamburg und Dresden (Thomas Fellow). Als Gitarrist und Komponist wurde er Preisträger und Finalist internationaler Wettbewerbe (u. a. European Guitar Award, Open Strings). Sein jüngster Erfolg ist der 1.Preis beim „Indie International Songwriting Contest“. Die Komposition „Intrada“ gewann den amerikanischen Wettbewerb in der Kategorie „instrumental“ im Juni 2011. Malte Vief lehrt an der Hochschule “Carl Maria von Weber” in Dresden und wird regelmäßig zu Workshops eingeladen. Er ist Endorser für Hannabach Saiten und AER-Verstärkung.

Jochen Roß, geboren 1976 in Kassel, studierte klassische Mandoline und Klavier bei Steffen Trekel und Prof. Hans-Georg Lotz in Hamburg. Es folgte ein Aufbaustudium im Fachbereich “Alte Musik” bei dem Lautenisten und Echo-Preisträger Joachim Held. Er wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet und gewann im Jahre 1999 den renommierten Wettbewerb für Mandoline solo in Schweinfurt. Im Jahre 2003 lebte er für sechs Monate in Schottland und arbeitete mit dortigen Musikern zusammen. Seit Herbst 2003 unterrichtet er an der Neuen Musikschule in Buxtehude bei Hamburg.
Mit dem Gitarristen Jens-Uwe Popp (Giora Feidman, David Orlowsky-Trio) veröffentlichte er die CD-Produktionen “Zeitpunkte”, mit zeitgenössischer Musik, und “The Ten Islands” mit modernen Bearbeitungen schottischer Musik.

Matthias Hübner – Konzertcellist , Komponist und Dichter – begibt sich mit seinem Instrument auf Wanderschaft durch die verschiedensten musikalischen Projekte . Als Cellist klassisch ausgebildet an der Hochschule für Musik “Carl Maria von Weber” in Dresden sucht er immer neue Wege das Cello zum Einsatz zu bringen. So führte ihn seine jahrelange klassische Konzertaktivität solistisch als auch in verschiedenen deutschen Orchestern in der künstlerischen Spannung zu seiner Aktivität in verschiedenen Rock – Metal und Folkbands mit exponiertem Celloeinsatz, zu einer Synthese aus ernster Musik und deftiger Unterhaltungsmusik. Es entstanden Projekte wie das konzertante Duo “Euphoryon” und das konzertante Folktrio “Trojka”. In seinem Soloprojekt im Stil meditativen Rocks verarbeitet er zusätzlich noch das gesprochene Wort eigener Lyrik. Nebenbei arbeitet er mit Songwritern, Ausdruckstänzern und klassischen Avangardekomponisten, von denen er regelmäßig Werke uraufführt, zusammen.

Tracks
1 Birk
2 Veit
3 Eis
4 Trauer
5 Wiegenlied
6 Kindes Erwachen
7 Bambule
8 Freude
9 Vergissmeinnicht
10 Birk Reprise
11 Versöhnung I
12 Der Mond ist aufgegangen
13 Versöhnung II
14 Auryn

Malte Vief & HeavyClassic Ensemble “Kammer”

Housemaster Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login