Mara & David “Once We Were Gods”


Mara & David “Once We Were Gods”
Ozella

Mara & David sind mehr als ein ausgezeichnetes Songwriter/Singer Duo. Mit ihrem zweiten Album Once We Were Gods zeigen die Sängerin und der Gitarrist eine ganz eigene Mischung aus Pop, zeitgenössischer Weltmusik, Jazz und Folk. Dies, wie man in ihrer Dresdener Wahlheimat früher mit vollem Recht gesagt hätte: Auf Weltniveau.

Das sah auch die renommierte Musikberatungsfirma Hit The Ground Running Inc. aus Los Angeles so, die u.a. die US-Serien CSI: Miami, CSI: New York und Cold Case mit Musik ausstattet. Bei einer Listening Session auf der Midem 2009 nahm sie mit ?The Sizzling Noise? einen Titel des neuen Albums von Mara & David in die engere Auswahl für die erfolgreiche US-Serie The Cleaner.

Mit ihrem zweiten Album Once We Were Gods überfliegen die beiden mit Leichtigkeit die Messlatte, die sie selbst in Form ihres Debütalbums Sixteen Secrets aufgelegt haben. Davids Gitarrenspiel kommuniziert filigran und gleichzeitig eindringlich mit Maras warmer, gefühlvoller und ebenso klaren Stimme. Maras Stimme ist in einem Augenblick eindringlich und fordernd, um dann mit einer Wärme daher zu kommen, die man einen Moment zuvor noch nicht vermutet hätte. Davids Gitarrenspiel ist so virtuos wie perfekt und vor allem immer auf der Höhe der Gefühlslage der Songs, denen er noch mindestens einen neuen Akzent hinzuzufügt. ?Wenn er Gitarre spielt, wird David eins mit seinem Instrument. Er spielt ungefiltert, voller unbändiger Energie und Lebendigkeit.? So Mara von Ferne über David Sick.

Mara von Ferne und David Sick trafen während ihres Studiums an der Hochschule für Musik ?Carl Maria von Weber? in Dresden aufeinander. Obwohl angesichts von nur 600 Studierenden die Chancen gut standen, sich schnell über den Weg zu laufen, ?rannten wir lange Zeit eher aneinander vorbei?, so Mara von Ferne. Das mag daran liegen, dass Mara Jazz- und Popgesang studierte und David Gitarre und Weltmusik.

Eher durch Zufall begegneten sie sich außerhalb der Hochschule und schrieben ab dem Jahr 2005 gemeinsame Songs, in denen sie ihre unterschiedlichen Stile aus Pop, Jazz und Weltmusik ergänzt durch rockige Sequenzen zusammenführen. Ihre musikalischen Einflüsse sind dabei sehr breit gestreut und reichen von Joni Mitchell, Tori Amos und Björk über Ani DiFranco, Steve Reich und Radiohead bis zu Smashing Pumpkins, Pat Metheny, Sonic Youth und Pearl Jam.

Die Songtexte auf Once We Were Gods, die die ganzen Höhen und Tiefen zwischenmenschlicher Beziehungen ausloten, stammen ausnahmslos von Mara von Ferne. Nähe und Trennung, Verletzung und Verwunderung, Neugierde und Enttäuschung sind Themen der aktuellen Produktion. Dabei befinden die beiden sich hier auf einer Entdeckungsreise, bei der sie die Sehnsucht endlich irgendwo anzukommen nicht aufgeben wollen, wie es in dem eindringlichen und ebenso filigranen Titelsong heißt: ?And we?ll never stop yearning for somewhere to arrive?.

Mara & David sind auch live ein Erlebnis. Die Sächsische Zeitung schrieb in einer Rezension: ?Wenn Davids Finger filigran über das Griffbrett fegen und Maras warme gefühlvolle Stimme erklingt, dann schwebt der Raum. Nur Gesang und Gitarre, mehr braucht das Dresdener Duo nicht um sein stetig wachsendes Publikum zu fesseln. Was der studierte Gitarrist seinem Saiteninstrument entlockt, grenzt an Perfektion. Bei David verweben sich intelligente Harmonien und lässig-treibende Rhythmen zu einem ganz besonderen Klangteppich, auf dem Maras Stimme förmlich davonfliegt.?

Tracks
1. You Are the Sun
2. Here Now
3. Machine
4. The Sizzling Noise
5. Fruit of Betrayal
6. January´s Dream
7. Painting
8. On the Prowl
9. Once We Were Gods
10. Weeping Clown
11. Silently

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login