Marc Jürs and a Bunch of Hertabreakers “Music for the working class”

marcjuers„Hört was ein Trucker fühlt, wenn er dem Sonnenuntergang entgegenfährt. Hört die Bilder der endlosen Weite. Hört die Vibrationen der gefühlskratzigen Stimme“. So kann man die Musik der norddeutschen Countryrocker Marc Jürs and a Bunch of Hertabreakers beschreiben. Echte Gefühle, verpackt in grandiose Gitarrenriffs, wunderbaren Melodien und einer Stimme, die jeden fesselt.

Marc Jürs hat für sein Debüt-Album „Music for the working class“ einige seiner Jugendidole gewonnen. So sind die Einflüsse der unter anderem Mitwirkenden Ferdy Doernberg (Axel Rude Pell, Avantasia), Tim Pierce (Bon Jovi, Bruce Springsteen, Madonna, Phil Collins) und David Reece (Bonfire, Accept) zu hören, die das gesamte Album förmlich erfühlen und zu einem gewaltigen musikalischem facettenreichen Gemälde werden lassen.

Es ist eine Mixtur aus Country und Rock, die an die amerikanische Westküste erinnert und zugleich den „modernen Cowboy“ zeigt. Und alles zusammen macht das Hören der elf Songperlen zu einem gefühlvollen Ritt, der einen berührt und treibt zugleich.

Tracks
1 Breakin’ Free (A Friday Night)
2 River Of Blood
3 Gun And A Bullet
4 Born Free
5 Minersville
6 The Other Side
7 Middle Of The Night
8 Stay
9 Huntington Beach
10 The Dance
Bonus Track
11 Stay (alternative Version)

Marc Jürs and a Bunch of Hertabreakers “Music for the working class”
Alster Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login