Markus Harm Quartet “As It Is”

asitis„Ein junger Meister der Improvisation, mit viel Wind in der Lunge und einem zwingendem Gespür für packende Soli“, so charakterisierte das Online-Fachmagazin Sound & Image den Altsaxophonisten Markus Harm auf seinem Solodebüt Dig It? im Jahre 2017. Nun legt der umtriebige und vielgefragte Musiker mit seinem Quartett MHQ sein zweites Album in eigener Sache vor: As It Is.

Sehr bewusst setzt Harm dabei erneut auf die ungekünstelte Spielfreude seiner Ensemble-Kollegen, die bereits auf dem Vorgängeralbum zu erleben waren – Christoph Neuhaus (Gitarre), Jens Loh (Kontrabass) und Dominik Raab (Schlagzeug). „Mir ist es wichtig, in genau dieser Besetzung weiterzuarbeiten. Heute ist es angesagt, mit wechselnden Besetzungen zu experimentieren oder Größen für ein Feature einzukaufen. Bei MHQ geht es darum, wie sich in genau derselben Konstellation über die Jahre unsere Spielweise miteinander verändert“, erklärt der Saxophonist.

Ein Statement für Vertrauen, für Freundschaft und Verständnis, das sich in den zehn Songs wiederfindet. Wer so denkt, denkt nicht in kurzlebigen Trends, sondern in langfristigen Perspektiven. In weiten Spannungsbögen, die man gleichsam in diesen Aufnahmen zu hören scheint. „Über die Jahre des Zusammenspiels hat sich eine gemeinsame Klangvorstellung entwickelt. Deshalb wird nicht immer alles gespielt, was man im Kopf hat, manches ist eh klar. Es muss sich weniger bewiesen werden. Technik wird immer wichtig bleiben, aber sie ständig zu zeigen, verliert zunehmend an Bedeutung“. Lyrisch, gefühlvoll, unangestrengt, nachdenklich, meist leichtfüßig, nie schwermütig, auf das Wesentliche fokussiert… so klingt das. Eben so, wie es ist.

Markus Harm wurde 1987 in Stuttgart geboren, studierte Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Klaus Graf, Hubert Winter und Steffen Schorn. Zu seinen musikalischen Vorbildern zählt er Stan Getz, Charlie Parker, Dick Oatts, John Coltrane oder auch Eric Clapton. Tourneen führten ihn nach Österreich, Ungarn, in die Schweiz, nach Italien und in die USA. Er konzertierte u.a. mit Sheila Jordan, Charly Antolini, Tony Lakatos, Dusko Goykovich, Jiggs Whigham, John Ruocco, Ack Van Rooyen, Bill Cuncliffe, Carl Frierson, Sandy Patton, Joo Kraus, Fola Dada oder Göran Klinghagen.

Tracks
1 Directions
2 Hangout
3 The Lake of Galven
4 Some More Than Four
5 Brown Coffee Break
6 Here’s The Brick, Mr. Lick
7 Expectations
8 Terminal 2
9 Mission Complete, Petrosilius
10 I Hea A Rhapsody

Markus Harm Quartet “As It Is”
Rosenau Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login