Martin Rose „Heaven’s Estate“

martinroAufgewachsen ist Martin in Solingen. Er war, wie er selbst sagt, immer der fröhliche Junge, der singend durch die Nachbarschaft gelaufen ist. Nach dem Abi hat er erst einmal gejobbt, von Umzugshelfer bis Fabrikarbeiter, doch die Musik begleitete ihn immer. Er begann sein Musikstudium in Holland und schloss mit dem Bachelor of Music ab. Danach ging es nach Berlin – wo er sofort als Musiker sein Geld verdienen konnte.

Martin: „Ich habe auch auf Kreuzfahrtschiffen gespielt – und das macht mir alles Spaß und es ist mein Leben. Aber die eigene Kreativität… wenn da ein Kreativpotential ist, dann muss das raus!“

Der entscheidene Impuls zum Aufnehmen seiner eignen Lieder kam, als Martin festes Mitglied bei Charity Children war und dem Schlagzeuger Wouter Rentema begegnete, der u.a. auch bei Bonaparte spielt. „Er kommt auch aus der Beatles-Ecke – und wollte mit mir einen meiner Songs aufnehmen. Und nach dem Song haben wir beschlossen, ein ganzes Album zu machen.“

Es entstanden 10 zeitlose Songs, in denen immer die gemeinsame Begeisterung für das Songwriting von Lennon, McCartney und Harrison zu spüren ist. Doch wie schon das Titelstück „Heaven´s Estate“ zeigt, hat Martin keine Mühen gescheut, seine musikalische Vision umzusetzen, ob mit Streichern oder ausgefeilten Arrangements.

Tracks
1 No reason to cry
2 Stuck in a cloud
3 Go and be happy
4 Heaven’s estate
5 Rodeo
6 To those who appreciate it
7 Mirror
8 Inflight magazine
9 Allee der Kosmonauten
10 Desperate moon

Martin Rose „Heaven’s Estate“
Voodoo Billy Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login