Max Petersen Trio „Divine Traces“

maxDas neue Trio, um den Deutsch-Australischen Pianisten Max Petersen nimmt seine Zuhörer mit in eine reiche Welt verschiedener musikalischer Einflüsse. In dieser harmonieren klassische und moderne Klänge und Groove und Swing afroamerikanischer Musik füllen unsere Körper mit Emotionen. Unerwartete Wendungen, geladene Rhythmen, elegante Melodien, neue Klänge, Polyphonie, Groove und Beat machen ein Konzert mit diesem Trio zu einem unerhörten, akustischen Erlebnis.

Drei Musiker mit Erfahrung, Mut und Vertrauen geben dieser Band Brillanz und musikalische Reife. Die Kompositionen des Pianisten geben dem Trio Raum für freies Spiel und Interpretation, sodass jeder Moment einzigartig bleibt. So schweifen sie durch verschiedene musikalische Räume, von Jazz, Swing und kreativer, afroamerikanischer Musik über klassische Musik des 20. Jahrhunderts bis zur Melancholie der Deutschen Romantik.

Der breite musikalische Horizont der drei Musiker macht diesen Exkurs erst möglich: Max Petersen, Grenzgänger zwischen seinem Wohnort Zürich und der Jazzmetropole New York, Schüler von Vijay Iyer, Fred Hersch, u.a. setzte sich zu dem intensiv mit klassischer Musik auseinander. Dominique Girod, gefragter Bassist der Schweizer Musikszene ist Komponist mehrerer Werke, u.a. zwei Opern die 2013 und 2018 uraufgeführt wurden. Fabian Arends, einer der gefragtesten Schlagzeuger der deutschen Jazz-szene, wurde 2018 für einen Echo-jazzpreis nominiert und konzertierte unter anderem mit Lee Konitz, Pablo Held und Nils Wogram.

Das Debut-album des Pianisten „Dream Dancing“ (2016, Unit Records) wurde in den deutschen Medien hochgelobt: Das Musikmagazin Concerto sah im Titelsong des Albums einen „Ritterschlag zur obersten Liga des Jazz“ und die Frankfurter Allgemeine Zeitung nannte das Album „ein Unikat in der Geschichte des Klaviertrios“.

Max Petersen bezieht mit neuen Kompositionen und seiner neuen Band Stellung zu seinem jüngsten Werk und scheint ein neues Licht auf die „Geschichte des Klaviertrios“: Ein junger, mutiger, akustischer Ausdruck im Geiste unserer Zeit.

Tracks
1. Pathos Piece
2. Advertency
3. Divine Traces
4. Cadenza
5. No Change please
6. Gift
7. Bondi Boy

Max Petersen Trio „Divine Traces“
QFTF

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login