Medizin – Geschichte einer Wissenschaft

DCF 1.0Gestern, heute, morgen – nie wurde der Kampf gegen Seuchen und Krankheiten spannender und verständlicher vermittelt.

Aderlass, Urinschau und Schröpfen – so wurden Krankheiten im Mittelalter behandelt; mal mehr, mal weniger erfolgreich. Krankheiten zu verstehen und zu behandeln versuchten schon die frühen Hochkulturen im Zweistromland und im alten Ägypten. Ob Schwarzer Tod, Malaria, Tuberkulose, Cholera, AIDS oder Krebs – Christine Pauli erzählt den spannenden Kampf gegen Krankheit und Siechtum von den Anfängen bis in unsere Tage.

Von den frühen anatomischen Studien bis zur Entdeckung der DNA, von der Traditionellen Chinesischen Medizin bis zur Stammzellenforschung werden die Meilensteine der Medizin und die bedeutendsten Forscher, Entdecker und Mediziner vorgestellt.

Autorin
Christine Pauli
, geboren 1977 in Mainz, aufgewachsen in Ingelheim am Rhein, arbeitete nach ihrem Biologie-Studium an der Universität Marburg zunächst drei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der biomedizinischen Forschung. Parallel dazu absolvierte sie eine journalistische Ausbildung. Denn ihr eigentliches berufliches Ziel sah sie darin, (natur-) wissenschaftliche und medizinische Themen interessant, allgemein verständlich, korrekt – aber auch hinterfragend –, einer breiten Öffentlichkeit darstellen zu können. So arbeitet sie seit 2006 als freie Wissenschaftsjournalistin für verschiedene Gesundheitsratgeber, Nachrichtenagenturen, Fach- und Schulbuchverlage. Seit 2015 ist sie außerdem Chefredakteurin eines Ernährungsmagazins. Im Auftrag von Forschungseinrichtungen oder Wissenschaftsorganisationen setzt sie zudem Projekte im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation um.

Medizin – Geschichte einer Wissenschaft

Autorin: Christine Pauli
288 Seiten, mit zahlr. Abb., gebunden
Format: 24 x 28 cm
Edition Fackelträger
Euro 40,00 (D)
ISBN 978-3-7716-4650-9

You must be logged in to post a comment Login