Meretrio „Óbvio“

meretrioMeretrio ist Emiliano Sampaios brasilianisches Trio, von ihm bereits im Jahre 2003 gegründet. Das Trio, das 2012 ins österreichische Graz umsiedelte, war bis dahin in Brasilien mit zahlreichen Größen (u. a. Pedro Assad und Rebecca Sharp) auf der Bühne, spielte in verschiedenen Projekten mit, wie im Musical „Emocões Baratas“.

Im Jahre 2015 gab es nach 2012 wieder einmal eine Europa-Tournee. Diese Gelegenheit nutzten die drei Musiker und nahmen das neue Album „Òbvio“ auf, das den Gitarristen von einer anderen Seite als in seinen Mereneu-Projekten zeigt.

Die zehn Eigenkompositionen präsentieren einen illustren Mix aus Improvisations-lastigen Stücken wie das Titelstück oder der Track „Borges“, manche haben einen kammermusikalischen Touch („Valsa“, „Onda“) und andere wiederum zeigen die Wurzeln des Trios im Rock, Blues und sogar im Country auf („Bandit“, „Simples“).

Heinrich Von Kalnein sorgt bei zwei Stücken mit seiner Altflöte und seinem Tenorsax für zusätzliche erfrischende Klangfarben.

Tracks
Why not
Bandit
Minas
Last day
Borges
Small Blues
Onda
Óbvio
Valsa
Simples

Meretrio „Óbvio“
Session Work Records

You must be logged in to post a comment Login