Michael Lee

michaelleeNur selten legt der Blues das Internet lahm. Es sei denn, er wird von Michael Lee gespielt. Bis heute haben mehr als sechs Millionen YouTube-Nutzer seine umwerfende Version des Klassikers The Thrill Is Gone einen herausragenden Moment von der letzten Staffel der Fernsehshow The Voice auf dem beliebten Videoportal angeschaut. Deshalb gilt Lee als die Blueshoffnung, die das Genre bei Mainstream-Fans wieder populär machen kann. Mit dem Erscheinen seines namengebenden Debütalbums auf Ruf ist seine Zeit als das nächste große Ding nun endlich gekommen. Diese Platte war eine Reise , reflektiert er. Eine Reise, die eine Menge Spaß gemacht hat.

Natürlich spielte er seine soulgetränkte Coverversion von B.B. King für das Album ein und der Thrill ist definitiv nicht weg. Aber wie der Albumtitel vermuten lässt, ist diese neue Platte vielmehr ein Spiegelbild von Michael selbst. Die zehn eigenen Titel gewähren einen Einblick in das Herz und in die Gedankenwelt eines Künstlers, der schon Vieles erlebt hat. Er stammt aus einer Gegend in Texas, in dem man fast zwangsläufig den Blues begegnet.
Wie geschickt Michael die Tradition mit seinem eigenen, modernen Feuer verbindet, konnte keiner absehen. Sein blitzschnelles Gitarrenspiel und die reife Soulstimme ermöglichten ihm den Sprung von den zahlreichen Club-Shows in der texanischen Heimat zu seinen Auftritten vor Millionen von Fernsehzuschauern bei The Voice.

In einem Zeitalter von Musik als Massenware ist Michael Lee der waschechte Bluesman, auf den wir gewartet haben. Jetzt legt er ein Album vor, auf dem er sein ganzes Können zeigt. Ich freue mich auf die Zukunft , sagt er hoffnungsvoll, und bin neugierig auf das, was noch kommt.

Tracks
1. Heart of Stone (By Michael Clemmer)
2. Don’t Leave Me
3. Weeds
4. Praying for Rain
5. Love Her
6. This Is
7. Can’t Kick You
8. The Thrill Is Gone
9. Fool of Oz
10. Here I Am
11. Go Your Own Way

Michael Lee
Ruf Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login