Mieke Miami „In the Old Forest“

miekeVerträumter Pop mit musikalisch versiertem Unterbau, der einfach glücklich macht.

Mit den drei bezaubernden, melancholisch-sehnsuchtsvollen Songs ihrer EP „Break Of Dawn“ machte die Berliner Musikerin Mieke Miami bereits im Herbst 2015 Appetit auf mehr. Und dieser Hunger wird mit dem Debütalbum „In The Old Forest“ zum Frühlingsbeginn 2016 mehr als gestillt.

Die CD, die wie auch die EP bei Sonar Kollektiv erscheint, startet mit dem majestätisch-schwebenden Guten-Morgen-Ständchen „Break Of Dawn“ und Miekes zuckersüßer Stimme. Danach nimmt der Titeltrack den Hörer an die Hand und führt in einen wundersamen, alten Wald, der viele Geschichten zu erzählen hat. Zum Beispiel von einen Mann ohne Schuhe („UFO“), einer Freundschaft mit einem Baum („The Owl“) und einem Spaziergang am Meer voller Erinnerungen („Bantry Bay“), aber vor allem immer wieder von diesem Gefühl namens Sommer („August“ und „Summer“).

Unterm Strich beinhaltet das Album elf versöhnlich-gelassene Songs, die auch bei etwas düsterer Orchestrierung sanft und optimistisch ausfallen. Die Band um Mieke Miami – Carolina Bigge an den Drums, Thomas Stieger am Bass und an der Gitarre sowie Johannes Saal an den Keys und ebenfalls an der Gitarre – haben zusammen einen Sound kreiert, der Miekes Songwriting nicht nur untermalt, sondern geradezu beflügelt. Macht glücklich!

Tracks
1 Break Of Dawn 3:37
2 In The Old Forest 2:52
3 UFO 4:24
4 Shine 3:48
5 Summer 3:44
6 Fly 4:19
7 The Owl 2:50
8 Bantry Bay 3:48
9 All Over 1:55
10 August 4:15
11 Radioman 4:15

Mieke Miami „In the Old Forest“
Sonar Kollektiv

You must be logged in to post a comment Login