Minco Eggersman – Theodoor Borger – Mathias Eick “Unifony Feat. Mathias Eick”

unifonyVor einigen Jahren starteten zwei niederländische Musiker, Produzenten und Composer das Projekt Unifony. Minco Eggersman ist ebenfalls Sänger und Schlagzeuger und schreibt Partituren. Theodoor Borger betreibt als Sound-Techniker sein eigenes Studio und hat an Alben von Künstlern wie Kim Janssen, Lárus Sigurdsson etc. gearbeitet. .

Diverse Gastmusiker komplettieren das Projekt Unifony, um gemeinsam die reine Essenz der Musik zu finden. Zusammen wenden sie sich von ausgetretenen Pfaden ab und entdecken den Purismus durch Experimentieren wieder. Sie komponieren nicht auf Basis von Noten, sondern nutzen sorgfältig gestaltete, vielschichtige Sounds.

Zu ihrem Debüt “Unifony ft. Mathias Eick” luden sie den Norwegischen Trompeter Mathias Eick ein. Er veröffentlichte bereits mehrere Alben auf dem renommierten Jazz Label ECM Records und arbeitete mit Musikern wie Thomas Dybdahl, Jaga Jazzist & Motorpsycho zusammen. Abgemischt wurde das Album von dem Britischen Studiotechniker Phill Brown, der durch seine Zusammenarbeit mit Stars wie Brian Eno, Pink Floyd, David Bowie und den Rolling Stones bekannt ist. Da Brown auf den beiden letzten Talk Talk Alben (“Spirit of Eden” und “Laughing Stock”) spielte, stand für Eggersman und Borger fest, dass sie unbedingt mit ihm zusammen arbeiten wollten. Der bahnbrechende Sound der beiden Talk Talk Veröffentlichungen beeinflusst Unifony immens.

Obwohl Phill Brown mittlerweile im Ruhestand ist, ließ er sich schließlich ins Boot holen, da er wirklich beeindruckt von dem Album ist und es “eine Arbeit der Liebe” nennt. Auch das Artwork ihres Debüts ist durch Talk Talk beeinflusst worden, da es von James Marsh designt wurde, der sich für viele Talk Talk zeigt. Gemastert wurde das Album von keinem geringerem als den elfmaligen Grammy Gewinner Bob Ludwig. arbeitet bereits mit Größen wie Radiohead, Nirvana, Paul McCartney, Madonna und vielen weiteren zusammen.

Unifony versteht sich als eine Hommage an die Arbeitsethik vergangener Tage – die Möglichkeit zu haben in einem inspirierenden Studio zu arbeiten mit großartigen Instrumenten und Aufnahme-Equipment ohne kontinuierlich unter Druck zu stehen. In Theodoors Studio hatten die Songs die Möglichkeit sich entfalten zu können. Am Ende ist Unifony das Ergebnis aller Talente, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben.

Tracks
1. Glow
2. Hunt
3. Ascend
4. Found
5. Whisper
6. Blur
7. Ghostly
8. Drive
9. Rock
10. Breath
11. Heather
12. Tangible

Minco Eggersman – Theodoor Borger – Mathias Eick “Unifony Feat. Mathias Eick”
Butler Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login