Minus 18 Grad

minusIn Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon schon seit zwei Monaten tot war, als das Auto ins Wasser stürzte. Er wurde ermordet, der Unfall als scheinbar Selbstmord nur inszeniert. Kommissar Fabian Risk hat in den Monaten zuvor viel Zeit mit Frau und Kindern verbracht. Jetzt ist er fast froh über die Abwechslung vom idylischen Familienleben. Aber der Fall verlangt ihm und seinen Kollegen bald alles ab. Sie untersuchen den mysteriösen Todesfall.

Auf der anderen Seiten des Öresunds findet die dänische Polizistin Dunja Hougaard, vor kurzem strafversetzt zur Streife, eine brutal zugerichtete Leiche. Gibt es einen Zusammenhang mit den schwedischen Ermittlungen? Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will. Die Indizien lassen nur einen Schluss zu – es handelt sich um einen Mörder, der das Leben seiner Opfer komplett übernimmt. Er tötet sie, kleidet sich wie sie, spricht wie sie.

Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht sein erstes Opfer, und noch lange nicht sein letztes. Der Täter hat das nächste Opfer bereits in seiner Gewalt, und Risk hat kaum Anhaltspunkte, um ihn rechtzeitig zu finden.

Autor
Stefan Ahnhem
ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Mit seinem Debüt Und morgen du schaffte er auf Anhieb den Sprung auf die Bestsellerliste. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Er lebt mit seiner Familie in Stockholm.

Minus 18 Grad

Autor: Stefan Ahnhem
560 Seiten, Broschur
List
Euro 16,99 (D)
Euro 17,50 (A)
ISBN 978-3-471-35124-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login