Mirexxx “Vault”

vaultDas belgische Electro-Duo Mirexxx hat mit seiner EP Inside You vor einigen Monaten zum ersten Mal auf sich aufmerksam gemacht und veröffentlicht nun mit “Vault” seinen ersten Longplayer. Das Duo tritt mit den zehn Titeln des Albums zwangsläufig in die großen Fußstapfen bekannter belgischer Electro-Bands wie Klinik oder Front 242, die aber keinesfalls kopiert werden.

Das Klangspektrum von “Vault” wird bestimmt von treibenden Sequenzer-Rhythmen, schwebenden Keyboard-Flächen und einem genre-typisch eingesetzten Drum-Computer sowie einzelnen Sprachsamples. Die Stimme von Sänger Stijn ist dabei wohltuend geringfügig verzerrt und geht im Gegensatz zu vielen extremen Electro-Industrial bzw. Harsh-Electro Bands nicht unhörbar im Soundgewitter unter.

So besticht das Album durch einen transparenten sowie ebenso kraftvollen Sound, der genug Raum für Stimme und Instrumentierung bietet und dazu verleitet, auch mal die Lautstärke aufzudrehen, ohne dass es gleich aus den Lautsprechern knarzt. Dabei gelingt Mirexxx eine abwechslungsreiche Electro- /Industrial-Mischung, die sowohl club-tauglich und tanzbar ist, als auch zum Mithören animiert.

Tracks
1. Increase Of Shadows (Instrumental)
2. Bleeding Sky
3. Anabolic
4. Chaos
5. Death Angel
6. Inside You
7. Distraction (Instrumental)
8. Dimension
9. Vault
10. Bloodresource (Radiate Mix ’18)

Mirexxx “Vault”
Echozone

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login