Mission Walhalla


Mission Walhalla
Autor: Philip Kerr
544 Seiten, TB.
rororo
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-499-25702-5

Es ist 1954, und Privatermittler Bernie Gunther muss wieder fliehen, diesmal aus Kuba. Die US Navy kapert sein Boot und nimmt ihn fest.

Er wird von einem französischen Geheimdienstoffizier verhört, der mit der CIA zusammen arbeitet und ihn nach Berlin schickt: Er soll für die Franzosen arbeiten oder wegen Mordes hingerichtet werden.

Sein Job ist es, unter den Kriegsheimkehrern in Friedland nach Edgard de Boudel zu fahnden, einem französischen Kriegsverbrecher und Mitglied der französischen SS, der sich als deutscher Wehrmachtsoffizier ausgibt. Doch Bernies eigene Vergangenheit als Kriegsgefangener holt ihn wieder ein, auf eine Weise, die er nie erwartet hätte?

Privatermittler Bernie Gunther kann seinen Ruhestand auf Kuba nicht genießen, denn seine Widersacher lassen ihm keine Ruhe. Gerade will er die Insel in Richtung Haiti verlassen, da entführt die US Navy im Auftrag der CIA sein Boot und bringt ihn erst nach Guantánamo, dann ins Militärgefängnis bei New York.

Von der Anschuldigung, ein Kriegsverbrecher zu sein, wird er freigesprochen, aber nur unter der Bedingung, dass er für die CIA Stasi-Funktionär Erich Mielke aufstöbert. Doch gleichzeitig will Frankreich seine Auslieferung und sein Todesurteil – wenn er nicht für die Franzosen arbeitet. Denn in seiner Zeit als Kriegsgefangener in Russland soll Gunther einen gesuchten Kriegsverbrecher gekannt haben, der Mitglied der SS in Frankreich war.

Ihn soll er in der Flut der Kriegsheimkehrer im Grenzdurchgangslager Friedland identifizieren. Wieder verstrickt sich Gunther im Geflecht der nationalen Interessen, wieder muss er sich vorsehen, um nicht zwischen den Mächten zerrieben zu werden…

Autor
Philip Kerr
wurde 1956 in Edinburgh geboren. 1989 erschien sein erster Roman ?Feuer in Berlin?. Aus dem Debüt entwickelte sich die Serie um den Privatdetektiv Bernhard Gunther. Diese Reihe führte Kerr mit den 2007 und 2008 erschienen Romanen ?Das Janus-Projekt?und ?Das letzte Experiment? fort. Für seinen Roman ?Das Wittgensteinprogramm? erhielt er den Deutschen Krimi-Preis 1995, für seinen High-Tech-Thriller ?Game Over? den Deutschen Krimi-Preis 1997.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Mission Walhalla


Mission Walhalla
Autor: Philip Kerr
542 Seiten, gebunden
Wunderlich
Euro 19,95 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-805-25022-1

Es ist 1954, und Privatermittler Bernie Gunther muss wieder fliehen, diesmal aus Kuba. Die US Navy kapert sein Boot und nimmt ihn fest.

Er wird von einem französischen Geheimdienstoffizier verhört, der mit der CIA zusammen arbeitet und ihn nach Berlin schickt: Er soll für die Franzosen arbeiten oder wegen Mordes hingerichtet werden.

Sein Job ist es, unter den Kriegsheimkehrern in Friedland nach Edgard de Boudel zu fahnden, einem französischen Kriegsverbrecher und Mitglied der französischen SS, der sich als deutscher Wehrmachtsoffizier ausgibt. Doch Bernies eigene Vergangenheit als Kriegsgefangener holt ihn wieder ein, auf eine Weise, die er nie erwartet hätte?

Privatermittler Bernie Gunther kann seinen Ruhestand auf Kuba nicht genießen, denn seine Widersacher lassen ihm keine Ruhe. Gerade will er die Insel in Richtung Haiti verlassen, da entführt die US Navy im Auftrag der CIA sein Boot und bringt ihn erst nach Guantánamo, dann ins Militärgefängnis bei New York.

Von der Anschuldigung, ein Kriegsverbrecher zu sein, wird er freigesprochen, aber nur unter der Bedingung, dass er für die CIA Stasi-Funktionär Erich Mielke aufstöbert. Doch gleichzeitig will Frankreich seine Auslieferung und sein Todesurteil – wenn er nicht für die Franzosen arbeitet. Denn in seiner Zeit als Kriegsgefangener in Russland soll Gunther einen gesuchten Kriegsverbrecher gekannt haben, der Mitglied der SS in Frankreich war.

Ihn soll er in der Flut der Kriegsheimkehrer im Grenzdurchgangslager Friedland identifizieren. Wieder verstrickt sich Gunther im Geflecht der nationalen Interessen, wieder muss er sich vorsehen, um nicht zwischen den Mächten zerrieben zu werden…

Autor
Philip Kerr
wurde 1956 in Edinburgh geboren. 1989 erschien sein erster Roman ?Feuer in Berlin?. Aus dem Debüt entwickelte sich die Serie um den Privatdetektiv Bernhard Gunther. Diese Reihe führte Kerr mit den 2007 und 2008 erschienen Romanen ?Das Janus-Projekt?und ?Das letzte Experiment? fort. Für seinen Roman ?Das Wittgensteinprogramm? erhielt er den Deutschen Krimi-Preis 1995, für seinen High-Tech-Thriller ?Game Over? den Deutschen Krimi-Preis 1997.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login