Mondhitze

mondhitze„Mondhitze“, der neue Roman der lateinamerikanischen Kultautorin Gioconda Belli, handelt von den Geheimnissen, Erfahrungen und Abenteuern einer Frau um die Fünfzig. Oder davon, wie der Verlust der physischen Fruchtbarkeit auch der Beginn einer persönlichen Revolution sein kann.

Mit ihren 48 Jahren ist Emma eine schöne, gepflegte Frau, die einst ihr Medizinstudium aufgegeben hat, um ein angenehmes Leben für ihren Mann – einen Chirurgen – und ihre zwei Kinder aufzubauen. Die Kinder sind nun aus dem Haus, und die Ehe hat den Zauber verloren.

Als Emmas Körper die ersten Zeichen des Wandels zu zeigen beginnt, packt sie die Panik. Wie wird der Rest ihres Lebens aussehen für sie, die sich immer so sehr über weibliche Attraktivität definiert hat? In ihrer Unkonzentriertheit begeht Emma einen fatalen Fehler, der ihre bequeme Routine durcheinanderwirft. Unverhofft begegnet sie der Leidenschaft und öffnet sich einer Lebensphase neuer Möglichkeiten der weiblichen Macht.

Autorin
Gioconda Belli
, geboren in Managua / Nicaragua, beteiligte sich ab 1970 am Widerstand der Sandinisten gegen die Diktatur in ihrem Land und ging 1975 ins Exil nach Mexiko. Seit ihr 1988 mit „Bewohnte Frau“ der internationale Durchbruch als Schriftstellerin gelang, hat sie mit zahlreichen Romanen, Gedichtbänden und ihrer Autobiographie ein millionenfach gelesenes Werk geschaffen. Nach mehreren Jahren in den USA lebt sie heute wieder in Nicaragua.

Mondhitze
Autorin: Gioconda Belli
288 Seiten, TB.
Droemer
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-426-30466-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login