Mord im Orientexpress


Mord im Orientexpress
Autorin: Agatha Christie
Sprecher: Friedhelm Ptok
1 MP3-CD
ca. 448 Min.
ungekürzte Lesung
Der Hörverlag
Euro 9,99 (D & A)
sFr 15,90 (UVP)
ISBN 978-3-8445-1370-7

Eigentlich muß Hercule Poirot rasch mit dem Luxuszug von Istanbul nach London, doch bleibt der Orientexpress im Schnee stecken.

Als einer der Passagiere erstochen wird, bleibt dem belgischen Meisterdetektiv nicht viel Zeit, den Mörder zu entlarven. Der Mörder muss ein Mitreisender sein. Wer von den Passagieren hatte einen Grund zu töten?

Die kleinen grauen Zellen arbeiten auf Hochtouren, denn der Zug rollt bald wieder…

Hörprobe

Sprecher
Friedhelm Ptok
, geboren 1933 in Hamburg, absolvierte nach einer Buchdruckerlehre eine private Schauspielausbildung. Nach seinem ersten Engagement in Flensburg spielte er beispielsweise in Bremen unter Peter Zadek, an den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Hamburg, bis er 1972 an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin bis zu deren Schließung ein Engagement erhielt. Er wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen mit, so zum Beispiel in „Alphateam“, „Praxis Bülowbogen“ oder „Unser Lehrer, Dr. Specht“ und „Kartoffeln mit Stippe“, und ist darüber hinaus auch als Regisseur tätig.
Friedhelm Ptok ist in zahlreichen Hörspielen zu hören, so in Helma Sanders-Brahms „1001 Nacht“, Per Olov Enquists „Der Besuch des Leibarztes“, „Ich habe sie geliebt“ von Anna Gavalda und in Hans Magnus Enzenbergers „Hammerstein oder der Eigensinn“ die alle im Hörverlag erschienen sind.

Autorin
Als „Queen of Crime“ wird Agatha Christie, 1890 bis 1976, allein schon wegen ihres gigantischen Publikumserfolges bezeichnet: Die geschätzte Gesamtauflage ihres Werkes beläuft sich auf über zwei Milliarden. Neben Theaterstücken und „gewöhnlichen Romanen“, die unter dem Pseudonym Mary Westmacott erschienen, hat Christie im Laufe eines halben Jahrhunderts etwa achtzig Kriminalromane und dreißig Bände mit Kurzgeschichten publiziert.
In den 50er Jahren begann sie, ihre Krimistories für das Theater zu adaptieren. Ihr bekanntestes Kriminaldrama The Mousetrap wird noch heute, nach über 40-jähriger Laufzeit, im St. Martins Theatre im Londoner Westend gespielt.
1971 wurde Agatha Christie eine der höchsten Auszeichnungen Englands verliehen – der Titel „Dame Commander of the British Empire“.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login