Morgue Poetry “In The Absence Of Light”

morgueMorgue Poetry ist das neue Soloprojekt von Wisborg-Frontmann Konstantin Michaely. Akustische statt elektrischer Gitarren, Klavier und echte Percussions statt Synthesizer und Drum Machine Folk Noir, der an King Dude, Nick Cave & The Bad Seeds, Johnny Cash oder Spiritual Front erinnert. Was bleibt ist die tiefe, gefühlvolle Stimme Michaelys, wie man sie von Wisborg kennt.

14 Tracks zwischen Trauer und Schmerz, Liebe und Stolz, Wahn und Zynismus; mal schnell, mal langsam immer authentisch. Die Aufnahmen zur Platte entstanden im Juli 2018 im Wellencocktail Tonstudio Hannover. Gemischt und gemastert wurde sie wieder von Achim Dreßler, der sich auch für das Wisborg-Debüt -The Tragedy of Seconds Gone- verantwortlich zeigt und darüber hinaus bereits für Künstler wie De/Vision und Unheilig tätig war.

Durch die hochwertige und zugleich raue, ungeschliffene Produktion wurde die Essenz von Morgue Poetry perfekt eingefangen eine moderne, finstere Fortführung der klassischen Singer-Songwriter- Tradition. Alle Instrumente auf -In the Absence of Light- wurden von Michaely selbst eingespielt.

Tracks
1 Lucifer
2 Drunk & wrecked
3 Crucified
4 To love is to lose
5 Killing spree
6 Enlightenment
7 Jehovah’s witness
8 Tonight
9 Mortal son
10 Love is blind
11 Trust
12 Hour of death
13 God is dead
14 Apocalypse

Morgue Poetry “In The Absence Of Light”
Danse Macabre

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login