MS Mord

msmordKreuzfahrten liegen aktuell stark im Trend. Rund 26 Millionen Passagiere stiegen im Jahr 2017 an Bord, um auf hoher See die Seele baumeln zu lassen. Die Hurtigruten zählen dabei zu den beliebtesten Destinationen. Diese Route wählt Mick Schulz als Kulisse für seinen neuen Kriminalroman “MS Mord”.

Mehrere Schicksale sorgen auf der MS Mythos für Aufruhr. Ein vermisstes Crewmitglied, ein verdächtiger Verleger, ein Soldat mit trüber Vergangenheit, eine unerfreuliche Begegnung zweier Passagiere und eine Sekretärin mit Spürnase bringen das Kreuzfahrtschiff gehörig ins Wanken. Der Leser findet sich in einem mitreißenden Plot wieder, der mit intelligent konstruierten Perspektivwechsel aufwartet. Dabei lässt der Autor in den verschiedenen Erzählsträngen aktuell brisante Gesellschaftsthemen anklingen.

Das Kreuzfahrtschiff “MS Mythos” ist auf dem Weg von Kiel nach Norwegen – die unbewältigte Vergangenheit der Passagiere im Gepäck. An Bord befinden sich der Verleger Holk Sonntag, der glaubt, schuld am Tod seiner Tochter zu sein, Guntram Fellner, ehemaliger Soldat der Wehrmacht, der ein finsteres Geheimnis hat, und Rentner Jürgen Wörner, der sicher ist, in einem der Passagiere seinen Stasi-Peiniger wiedererkannt zu haben.

Margo Sebald will sich nur erholen. Doch als der junge Joan von der Service Crew plötzlich verschwindet, heftet sie sich an seine Spuren. Die Lage an Bord spitzt sich zu …

Autor
Mick Schulz
, geboren 1959 als Sohn einer Lehrerin und eines Redakteurs im rheinischen Bonn, brennt Mick Schulz schon früh für Literatur und Musik, entscheidet sich dann für die Musik und studiert Dirigieren am Mozarteum in Salzburg. Sein Weg führt ihn zunächst an die Oper, doch er bleibt der Literatur treu. Schulz beginnt Kurzgeschichten zu schreiben, Erzählungen und Romane folgen. Der Autor lebt und arbeitet im Harz bei Goslar.

MS Mord
Autor: Mick Schulz
278 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-8392-2237-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login