Nachts die Schatten

nachtsdieschattenGeorg, ein empfindsamer Junge, wächst zwischen Kai und Torsten, zwei starken älteren Brüdern auf. Sie bieten ihm Halt und Sicherheit, bringen ihn aber auch immer wieder in die heikelsten Situationen. Wenn er mit ihnen im Keller zusammensitzt gerät er in eine bedrohliche Welt voller Alkohol, Sex und Gewalt.

Aber da ist noch etwas anderes, das ihm große Sorgen bereitet: Er sieht Geister. Anfangs noch unsichtbare Spielkameraden, werden die Erscheinungen mehr und mehr zu einer Bedrohung. Eine Erfahrung, die er mit niemandem teilen kann. Mitten in der Pubertät, auf der Suche nach sich selbst und der ersten Liebe, begegnet er schließlich Judith, die sich ihm nach und nach öffnet; eine verwandte Seele, mit der er die ersten poetischen Momente der Nähe, Verbundenheit und Zuneigung erlebt – ein fragiles Glück, das durch innere und äußere Verwicklungen zunehmend in Gefahr gerät …

Ein eindrücklicher, poetischer Coming-of-Age-Roman, der von Einsamkeit und der Tragik verpasster Gelegenheiten, aber auch von erster Liebe, feiner Wahrnehmung und dem Mut zur Innenschau erzählt. Eine sensible Familiengeschichte über das Erwachsenwerden, die die Abgründe einer jungen Seele auslotet.

Autor
Helwig Arenz
, Jahrgang 1981, wuchs in Fürth auf. Er studierte in Erlangen Deutsch und Französisch und in Linz Schauspiel. Engagements an mehreren deutschen Bühnen folgten. Seit 2013 arbeitet er als freier Schauspieler und Autor. Im Frühjahr 2013 gewann er mit seinem Kurzkrimi »Tom und Tierchen« den Publikumspreis des Fränkischen Krimipreises. 2014 erschien sein Debütroman Der böse Nik bei ars vivendi. Gemeinsam mit seinen Geschwistern Ewald und Sigrun schrieb er die Kolumnensammlung Unsere kleine Welt, erschienen in den Nürnberger Nachrichten und bei ars vivendi (2016).

Nachts die Schatten
Autor: Helwig Arenz
250 Seiten, gebunden
ars vivendi
Euro 18,00 (D)
Euro 18,50 (A)
ISBN 978-3-86913-720-9

You must be logged in to post a comment Login