Niemandstal


Niemandstal
Autoren: Ursula Giger und Jürg Glauser
288 Seiten, TB.
dtv
Euro 9,90 (D)
Euro 10,20 (A)
sFr 14,90
ISBN 978-3-423-14041-6

Island ist bekannt für sein raues Klima, die karge Landschaft und die langen, dunklen Winter. Eine offenbar beflügelnde Mischung, denn die dynamische Literaturszene Islands sucht ihresgleichen in Europa.
Unsere Anthologie lädt zu einem Streifzug über die Insel im hohen Norden ein, zu entdecken sind sechzehn isländische Autorinnen und Autoren: Auður Jónsdóttir, ?gúst Borgþór Sverrisson, Gerður Kristný, Guðmundur Óskarsson, Guðrún Eva Mínervudóttir, Gyrðir Elíasson, Hermann Stefánsson, Kristín Eiríksdóttir,Magnús Sigurðsson, Oddný Eir Ævarsdóttir, Sigurbjörg Þrastardóttir, Sigurlín Bjarney Gísladóttir, Steinar Bragi, Sindri Freysson, Þórarinn Eldjárn und Þórunn Erlu Valdimarsdóttir.
Autoren
Ursula Giger
, geboren 1974, studierte Skandinavistik in Basel, Zürich und Freiburg sowie in Island und Übersetzungswissenschaft in Reykjavík und Freiburg im Breisgau. Seit 2003 ist sie als Lehrbeauftragte für Isländisch an den Universitäten in Zürich, Basel und Freiburg im Breisgau tätig.

Jürg Glauser, geboren 1951, machte sein Abitur in Island, bevor er Skandinavistik und Germanistik in Zürich, Uppsala, Oslo und Kopenhagen studierte und sich 1991 in Zürich habilitierte. Er ist seit 1994 Professor für Nordische Philologie an den Universitäten Basel und Zürich. Die Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre bilden die skandinavischen Literaturen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit sowie die isländische Literatur.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Niemandstal


Niemandstal
Autoren: Ursula Giger, Jürg Glauser
288 Seiten, TB.
DTV
Euro 8,90 (D)
Euro 9,20 (A)
sFr 13,90 (UVP)
ISBN 978-3-423-14041-6

Am Rand der Welt und doch mittendrin.

Island ist bekannt für sein raues Klima, die karge Landschaft und die langen, dunklen Winter. Eine offenbar beflügelnde Mischung, denn die dynamische Literaturszene Islands sucht ihresgleichen in Europa.

Unsere Anthologie lädt zu einem Streifzug über die Insel im hohen Norden ein, zu entdecken sind sechzehn isländische Autorinnen und Autoren: Auður Jónsdóttir, ?gúst Borgþór Sverrisson, Gerður Kristný, Guðmundur Óskarsson, Guðrún Eva Mínervudóttir, Gyrðir Elíasson, Hermann Stefánsson, Kristín Eiríksdóttir,Magnús Sigurðsson, Oddný Eir Ævarsdóttir, Sigurbjörg Þrastardóttir, Sigurlín Bjarney Gísladóttir, Steinar Bragi, Sindri Freysson, Þórarinn Eldjárn und Þórunn Erlu Valdimarsdóttir.

Kultautor Hallgrímur Helgason hat ein Geleitwort verfasst.

Autoren
Ursula Giger,
geboren 1974, studierte Skandinavistik in Basel, Zürich und Freiburg sowie in Island und Übersetzungswissenschaft in Reykjavík und Freiburg im Breisgau. Seit 2003 ist sie als Lehrbeauftragte für Isländisch an den Universitäten in Zürich, Basel und Freiburg im Breisgau tätig.

Jürg Glauser,
geboren 1951, machte sein Abitur in Island, bevor er Skandinavistik und Germanistik in Zürich, Uppsala, Oslo und Kopenhagen studierte und sich 1991 in Zürich habilitierte.

Er ist seit 1994 Professor für Nordische Philologie an den Universitäten Basel und Zürich. Die Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre bilden die skandinavischen Literaturen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit sowie die isländische Literatur.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login