Otto John

otto-johnAm 20. Juli 1954 taucht der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz in Ost-Berlin auf. Siebzehn Monate später kehrt Otto John in den Westen zurück und wird sofort als Überläufer verhaftet. Obwohl John behauptete, entführt worden zu sein, verurteilte ihn der Bundesgerichtshof zu vier Jahren Zuchthaus. Er kämpfte bis zu seinem Tod 1997 vergeblich um seine Rehabilitierung. Bis heute ist ungeklärt, ob John freiwillig in die DDR gegangen ist und dort Geheimnisverrat begangen hat.

Benjamin Hett und Michael Wala schreiben die erste Biographie eines Mannes, der im Nationalsozialismus Teil des Widerstands war und in der Nachkriegszeit in Deutschland Karriere machte. Der Fall, ein spannender Spionagethriller aus dem Kalten Krieg, markiert gleichzeitig eine historische Wegmarke für das Land. Für die einen ist Otto John Patriot, weil er sich für die Wiedervereinigung einsetzte, für die anderen ein Verräter.

Die Autoren erzählen anhand der dramatischen Geschichte Otto Johns die politischen Kämpfe um die deutsche Nachkriegsdemokratie und die von Konrad Adenauer betriebene Westbindung. Dazu haben sie in internationalen Archiven umfangreiche Quellenbestände aufgetan, die noch nie ausgewertet wurden und die eine abschließende Bewertung des „Falls John“ zulassen.

Autoren
Benjamin Carter
Hett, geboren 1965, ist Professor für Geschichte am Hunter College und am Graduate Center der City University of New York. Nach einem Jurastudium arbeitete er zunächst als Rechtsanwalt, bevor er an der Harvard University in Geschichte promovierte. Für seine Forschungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. ein Guggenheim-Stipendium und den Ernst Fraenkel Prize in Contemporary History. 2018 veröffentlichte er «The Death of Democracy. Hitler’s Rise to Power».

Michael Wala
, geboren 1954, ist Professor für Nordamerikanische Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Er erforscht zurzeit die Geschichte der Spionageabwehr des Bundesamts für Verfassungsschutz von den Anfängen bis 1990 und hat 2015 zusammen mit Constantin Goschler «‹Keine neue Gestapo›. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und die NS-Vergangenheit» veröffentlicht.

Otto John

Autoren: Benjamin Carter Hett, Michael Wala
416 Seiten, gebunden
Rowohlt
Euro 25,00 (D)
ISBN 978-3-498-03030-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login