Paris


Paris
Autor: Edward Rutherfurd
928 Seiten, gebunden
Blessing Verlag
Euro 29,99 (D)
Euro 30,90 (A)
sFr 40,90 (UVP)
ISBN 978-3-89667-515-6

Edward Rutherfurd erzählt von sechs Familien, deren Schicksale sich über Jahrhunderte mit der großen Historie von Paris verweben: Da sind die adligen Le Cygnes, deren monarchistisches Weltgbild in der Französischen Revolution ins Wanken gerät und die im 20. Jahrhundert die Résistance unterstützen.
Da sind die Brüder Thomas und Luc Gascon, die in den Hinterhöfen von Montmartre aufwachsen und bei der Errichtung des Eiffelturms erleben, wie schmal die Grenze zwischen Glück und Tragik sein kann.
So unterschiedlich die beiden Brüder charakterlich auch sind, halten der ehrbare Handwerker (Thomas) und der Kellner im Moulin Rouge (Luc) doch zusammen, bis sie als alte Männer, zur Zeit der deutschen Besetzung, zu Feinden wider Willen werden.
Und schließlich sind da die Blanchards, die im Napoleonischen Zeitalter im Handel ihr Glück machen und später profitabel die großen Kaufhäuser und Konsumtempel der Stadt leiten.
Aber auch Kunsthändler (Jacob), Kurtisanen (La Belle Helène, Louise) und eine Familie (Le Sourd), die immer auf Seiten der Revolutionäre mitwirkt und mit der Familie Le Cygne in eine lange Rachegeschichte verwickelt ist, spielen eine tragende Rolle in diesem gewaltigen Epos.
Autor
Edward Rutherfurd
, 1948 in Salisbury geboren, studierte in Cambridge und Stanford und lebt heute in New York. Seine Romane „Sarum“ (1990), „London“ (1998), „Der Wald der Könige“ (Blessing, 2000), „Die Prinzen von Irland“ (Blessing, 2005) und sein großer New-York-Roman „Im Rausch der Freiheit (Blessing, 2012) wurden internationale Bestseller.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Paris – Eine literarische Entdeckungsreise


Paris
Eine literarische Entdeckungsreise
Autor: Hans-Joachim Lotz
224 Seiten mit 2 Stadtpläne und zahlreichen Abbildungen, gebunden
Lambert Schneider
Euro 24,90 (D)
ISBN 978-3-650-17241-9

Der Band lädt zu acht Spaziergängen durch das literarische Paris ein. Der Weg führt u.a. von der Place de la Concorde zum Arc de Triomphe, vom Eiffelturm nach St.-Germain-des-Prés und vom Quartier Latin nach Montparnasse.
Textauszüge aus Romanen, Gedichten und Memoiren skizzieren eine kleine Geschichte der französischen Literatur.“Paris ist ein großer Bibliothekssaal, der von der Seine durchströmt wird.“ Walter Benjamin. Seit jeher ist Paris eine Stadt der Literaten und Künstler und viele Bauwerke, Plätze und Straßen sind in die Literaturgeschichte eingegangen. Viktor Hugos Roman Der Glöckner von Notre Dame oder Das Phantom der Oper von Gaston Leroux wecken beim Leser sehr bald Erinnerungen an einen Bummel durch Paris.
Hans-Joachim Lotz nimmt den Leser mit auf eine literarische Entdeckungsreise durch die Seine-Metropole. Aus der umfangreichen Paris-Literatur wählt er bekannte und weniger bekannte Texte aus, vom späten Mittelalter bis zum 20. Jh., von François Villon bis Patrick Süskind.
Unterhaltsam berichtet er Wissenswertes aus der Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner. Acht Rundgänge entlang der großen Boulevards und durch enge Gassen laden ein, die literarische Topographie von Paris selbst zu entdecken.
Autor
Hans-Joachim Lotz
, Dr., geb. 1941, war Akademischer Oberrat am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login