Perry Rhodan NEO 135 – 136

neo135_136Perry Rhodan Neo Nr. 135: Fluch der Bestie
Im Sommer 2051 leben die Bewohner der Erde in Frieden, die Menschheit arbeitet weiter an ihrer Einigung. Doch dann tauchen fremde Raumschiffe auf – es sind die Sitarakh. Mit ihrer überlegenen Technik reißen sie die Macht an sich.

Perry Rhodan entkommt mit seinen Mitstreitern ins All, wo er nach Hilfe sucht. Immerhin versprechen die mächtigen Liduuri ihre Unterstützung; doch sie stellen ebenfalls Forderungen an die Terraner.

Auf der Erde weiten die Sitarakh ihre Herrschaft stetig aus. Zudem sucht eine todbringende Schlaflosigkeit die Menschheit heim; das Chaos auf der Erde nimmt zu. Überall kämpfen kleine Gruppen gegen den Feind, den äußeren wie den inneren – in Terrania, Straßburg oder Dubai. Sie widersetzen sich dem Fluch der Bestie …

Perry Rhodan Neo Nr. 136: Tod eines Mutanten
Im Sommer 2051 leben die Bewohner der Erde in Frieden, die Menschheit arbeitet weiter an ihrer Einigung. Doch dann tauchen fremde Raumschiffe auf – es sind die Sitarakh. Mit überlegener Technik reißen sie die Macht an sich.

Perry Rhodan entkommt mit seinen Mitstreitern ins All, wo er auf die mächtigen Liduuri trifft. Sie versprechen ihre Unterstützung. Zuvor jedoch muss er den sogenannten Hyperschwall der fünf Weißen Welten wiederherstellen, um den Liduuri zu helfen.

Auf der Erde stemmen sich die Gruppen der Widerstandsbewegung gegen den Feind – und bekämpfen ihn in New York ebenso wie in Terrania. Die Einsätze fordern schreckliche Opfer, und es kommt zum Tod eines Mutanten …

Perry Rhodan NEO 135 – 136
Autoren: Susan Schwartz, Rainer Schorm
Sprecher: Hanno Dinger
2 MP3-CDs – ca. 707 Min.
Eins-A-Medien
Euro 24,80 (D & A)
ISBN 978-3-95795-092-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login