Piledriver “Rockwall”

piledriverNach der Veröffentlichung des von Fans als auch Kritikern überschwänglich aufgenommenen “Brothers in Boogie”-Albums vor 2 Jahren und der ebenso beeindruckenden Live Blu Ray “Brothers in Boogie” live in concert« aus dem Juni 2017, gehen Piledriver mit ihrem jüngsten und vierten Silberling “Rockwall” ihren Weg in die Eigenständigkeit konsequent weiter.

Handwerklich brillant gemachter Classic-Rock, der authentisch, schnörkellos und songorientiert in Szene gesetzt wird, definiert den kraftvollen Sound der Band im Jahre 2018 und zeigt umso deutlicher, dass die Jungs nunmehr ihren »signature sound« gefunden haben. Nach über 20 Jahren Geschichte haben Piledriver mit “Rockwall”den hörbaren Beweis angetreten, dass sie sich nun endgültig von den Fesseln einer Status Quo Tribute Band lösen konnten und nunmehr »auf eigenen Füßen« stehen.

So findet sich auf dem neuen Album mit »Rockers Rollin’« zwar auch ein als Hommage an Rick Parfitt zu verstehender Quo Song, der sich aber perfekt in das Gesamtbild einzufügen vermag und “Rockwall” umso runder macht. Denn auf den dreizehn Titeln wechseln sich fetzige Rock’n’Roll Knaller wie »Sparks« und Stadion-Rock-Hymnen à la »Stomp« mit einfühlsamen Balladen (»For Freedom And Friends«) und wunderbar entspannten Songs wie das grandios schwebende »Farewell« ab, die das Album zu einem Fest für Rock-Fans machen. Diejenigen, die sich nach dem Ende vieler großer Rock-Acts fragen, auf welche Alben und Konzerte man sich denn nun noch freuen kann, sei zugerufen: Natürlich auf Piledriver-Gigs und CDs! Hier findet der Classic und Melodic-Rock-Fan eine neue »Heimat«…

Für den amtlichen und grandiosen Sound sorgte erneut kein geringerer als Stefan Kaufmann, der als Produzent seine jahrzehntelange Erfahrung als Ex-Accept-Drummer und U. D.O.-Gitarrist einbrachte, sodass das Ergebnis den Vergleich mit internationalen Top-Produktionen nicht zu scheuen braucht. Auf dem aktuellen Piledriver-Album hat Stefan Kaufmann zudem den Platz des Drummers eingenommen; er zeichnet für sämtliche Drum-Tracks verantwortlich. Auch für Freunde der Solinger Stahlschmiede heißt es also: Zugreifen!

Tracks
Stomp
Agitators
One for the rock
Rockwall
Waitin´
Farewell
For freedom and friends
Julia
Draw the line
Nazareth
Sparks
Rockders rollin´
Little latin lover

Piledriver “Rockwall”
Rockwall Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login