Pink Floyd: Weitere Vinyl-Veröffentlichungen mit „Atom Heart Mother“, „Meddle“ und „Obscured By Clouds“

Jetzt wird die Reihe der Vinyl-Wiederveröffentlichungen des Pink Floyd-Kataloges mit den Alben „Atom Heart Mother“, „Meddle“ und „Obscured By Clouds“, die sämtlich von den Originalmastertapes remastert wurden, fortgesetzt. Auch die Alben „The Wall“ und „The Division Bell“ sind ab 26. August wieder erhältlich.

AtomHeartMother-px400Pink Floyd ließen ihren Aufnahmen aus den sechziger Jahren ihr fünftes Studioalbum „Atom Heart Mother“ von 1970 folgen. Im klassischen Line-Up mit Roger Waters, David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason aufgenommen, wurde die LP die erste UK-No.-1 der Band.

Zum ersten Mal arbeitete die Band bei den Aufnahmen mit einem Orchester zusammen und der Titelsong Atom Heart Mother füllt die gesamte erste Seite des Original-Vinyl-Releases. Zwei Songs auf »Atom Heart Mother« entstanden in Zusammenarbeit von Roger Waters, Dave Gilmour, Nick Mason und Richard Wright. Waters, Gilmour und Wright schrieben zudem jeweils einen Song in Eigenregie.

Tracks
1 Atom Heart Mother Suite
2 If
3 Summer ’68
4 Fat Old Sun
5 Alan’s Psychedelic Breakfast

Meddle-Cover-px400Während einer kurzen Pause in der Tournee zu „Atom Heart Mother“ veröffentlichten Pink Floyd im Jahr 1971 das experimentelle Album „Meddle“. Die LP zeigt, wie sich die Band in ihrer musikalischen Ausrichtung von ihrem ursprünglich psychedelischen Sound wegbewegte, deutlich zu sehen am 23-minütigen Track „Echoes“, der die gesamte zweite Seite des Albums einnahm. Das Album gilt weithin als erstes Konzeptalbum von Pink Floyd, wobei zum ersten Mal die Idee eines immer wiederkehrenden Themas realisiert wird. Das Album feierte große Erfolge und erreichte in Großbritannien Platz 3 der Albumcharts. In den USA erhielt »Meddle« Doppelplatin. Die Songs entstanden überwiegend in Zusammenarbeit von Roger Waters, Dave Gilmour, Nick Mason und Richard Wright.

Tracks
1 One of These Days
2 A Pillow of Winds
3 Fearless
4 San Tropez
5 Seamus
6 Echoes

ObscuredByClouds-Cover-px400Pink Floyds siebtes Album „Obscured By Clouds“ wurde ursprünglich als Soundtrack zum französischen Film „La Vallée“ aufgenommen, aber 1972 als eigenständiges Album veröffentlicht. Die Aufnahmen zu »Obscured By Clouds« fanden in den Château-d’Hérouville-Studios in der Nähe von Paris statt. Sie dauerten nur zwei Wochen. Es handelt sich weiterhin um das erste Album, bei dem Pink Floyd einen Synthesizer nutzten. Alles Songs der Neuauflage wurden von James Guthrie, Joel Plante und Bernie Grundman neu gemastert.

Tracks
1 Obscured by Clouds
2 When You’re In
3 Burning Bridges
4 The Gold It’s in the …
5 Wot’s … Uh the Deal
6 Mudmen
7 Childhood’s End
8 Free Four
9 Stay
10 Absolutely Curtains

Die Alben „The Piper At The Gates Of Dawn“, „A Saucerful Of Secrets“, „More“, „Ummagumma“ sind bereits ebenfalls über Pink Floyd Records erhältlich.

You must be logged in to post a comment Login