Pitbull „Climate Change“

pitbull_climatechangeArmando Christian Perez, aka Pitbull, hat es geschafft: Von den Straßen Miamis hin zu internationalem Erfolg. Seine unübertroffene Arbeitsmoral hat ihn zu einem Grammy®-Gewinner, weltweiten Superstar und Geschäftsmann aufsteigen lassen.

2016 war ein aufregendes Jahr für den Künstler. Er beendete seine zweite Welt-Arena-Tour, die sich über alle Kontinente erstreckte und hat zusammen mit Robin Thicke, Aerosmith-Gitarrist Joe Perry und Blink 182-Schlagzeuger Travis Barker bei den Grammy®-Awards performt.

Nun veröffentlicht Pitbull sein mittlerweile zehntes Studioalbum unter dem Titel „Climate Change“. Darauf zu finden sind die Hit-Singles „Messin‘ Around“ feat. Enrique Iglesias und „Greenlight“ feat. LunchMoney Lewis & Flo Rida. Andere illustre Kollaborateure dürfen natürlich nicht fehlen. „Climate Change“ entstand unter Anderem im Zutun von Jennifer Lopez, Jason Derulo, R. Kelly, Austin Mahone oder Kiesza.

Im Laufe seiner Karriere verkauften sich Pitbull‘s Singles über 70 Millionen Mal, seine Alben über 6 Millionen Mal und die offiziellen Videos des Künstlers verbuchen bis dato über 9 Milliarden Aufrufe. Ein Ende ist jedoch nicht in Sicht. Mit über 22 Millionen Likes bei Facebook und 22 Millionen Followern bei Twitter gehört Pitbull zu den bekanntesten Gesichtern auf der Weltbühne.

Den Weg zur Musik fand der junge Armando bereits während seiner High-School-Zeit, während der er seine ersten Mixtapes erstellte und darauf klassischen Hip-Hop mit kubanischem Swing, Pop-Einflüssen und Reggae Ton mischte. Sein einzigartiger Stil und die individuelle Handschrift seiner Musik haben bis heute ungebrochenen Wiedererkennungswert. Sein erstes Album trug den Namen M.I.A.M.I und wurde im Jahr 2004 veröffentlicht. Nach den Erfolgen von El Mariel (2006) und The Boatlift (2007) schuf der Künstler das Werk Armando, das ausschließlich in spanischer Sprache entstand und seinem Vater gewidmet war.

Der endgültige Durchbruch gelang 2001 mit der LP „Planet Pit“, welches ihn endgültig zum Weltstar machte. Darauf zu finden ist eine der am meisten verkauften Singles überhaupt: „Give Me Everything“ feat. Ne-Yo, Afrojack & Nayer wurde die erste, weltweite #1 des Künstlers und erreichte in den USA fünffach-Platin-Status mit über 9 Millionen Verkäufen. Es folgten Hits wie “Timber” feat. Kesha, “Fireball” feat. John Ryan oder “Time Of Our Lives” aus dem Album “Globalization” (2014).

Pitbull war zwei Jahre in Folge Gastgeber der American Music Awards (2013 und 2014) und eröffnete zusammen mit Jennifer Lopez die Fußball-Weltmeisterschaft mit dem Song „We Are One“. Dem nicht genug, wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame ausgezeichnet und bei Madame Tussauds findet man ihn gänzlich aus Wachs.

Pitbull „Climate Change“
RCA

You must be logged in to post a comment Login