Pittiplatsch im Koboldland Vol. 3


Pittiplatsch im Koboldland Vol. 3
FSK 0 J.
DDR 78/79
70 Min.
Sony Music
PAL – LC 0

Alle kennen Pittiplatsch aus dem Märchenland. Dort wohnt er mit Schnatterinchen, Moppi und vielen anderen Bewohnern des Märchenwaldes. Ursprünglich jedoch kommt Pittiplatsch aus dem Koboldland. Gelegentlich verlässt er deshalb das Märchenland und kehrt hierher zurück, um seine Koboldsippe zu besuchen.

Das Koboldland ist ein sehr besonderer Ort. Hier wachsen Pfefferkuchen an den Bäumen. Es gibt tiefe Wälder, finstere Höhlen mit Ungeheuern, Riesenberge mit Riesen und Riesenvögeln und einem See, in dem der Wasserkönig mit seinen zänkischen Töchtern wohnt.  Und die 500 Jahre alte Omama lebt mit ihrem kleinen Hund Brumba in ihrem kleinen Kaffeekannenhaus.  

Wuschel, das lebhafte Koboldmädchen, der gutmütige Drehrumbum und der Rabauke Nickeneck sind immer mit von der Partie, wenn Pittiplatsch Schabernack treibt oder neugierig die Welt im Koboldland erkundet. 

Episoden
DVD 1
Stuffel aus dem Riesenland (1978)

Auf der Jagd finden Pittiplatsch und Drehrumbum und Brumba einen großen Schuh. Er gehört dem Riesenkind Stuffel, das von zu Hause weggelaufen ist. Plötzlich ertönt die Stimme von Stuffels älterem Bruder Stoffel. Der Ausreißer möchte sich verstecken, Pittiplatsch hilft ihm. Dabei bringt der junge Riese Drehrumbums Haus völlig durcheinander, isst alle Kuchen, die Wuschel gebacken hat, macht den Backofen kaputt und bläst die Kobold-Omama aus ihrem Kaffeekannenhaus. Da schreibt Onkel Waldschrapp Stuffels Namen mit einer Art Knallbonbon-Kanone in großen Leuchtbuchstaben an den Himmel. Stuffel wird von Stoffel abgeholt, seine Einsicht: „Es ist besser, den Großen gleich alles zu erzählen“ – und nicht wegzulaufen.
Laufzeit: 28 Minuten – Film in Farbe

DVD 2
Die Wunschkugel (1979)

Die Koboldkinder fahren mit der Kochtopfeisenbahn durch den Wald und gelangen dabei an das Haus des Miesegrimm. Der bietet ihnen eine Wunschkugel an, mit der sie sich ihre Wünsche erfüllen können. Im Gegenzug verlangt er ihr Lachen. Alle treten ihr Lachen bereitwillig ab, doch ihre erfüllten Wünsche machen sie nicht mehr glücklich, stattdessen gibt es Streit und Zank. Pittiplatsch wünscht sich, dass die Streitereien aufhören.
Laufzeit: 27 Minuten – Film in Farbe

Bonus
Abendgruß mit dem Sandmännchen
Pittiplatsch und der Hund auf dem Schlitten (1978)

Es ist Winter im Koboldland. Pitti und Drehrumbum wollen auf eine Forschungsexpedition gehen. Nur der Schlittenhund fehlt noch. Sie locken Brumba an und spannen ihn vor den Schlitten. Während Pitti und Drehrumbum sich über die Expeditionsleitung streiten, läuft Brumba fort.
Laufzeit: 7 Minuten – Film in Farbe

Pittiplatsch und der sprechende Hund Brumba (1978)

Pitti versucht dem Hund Brumba das Sprechen beizubringen, um im Zirkus aufzutreten und als Dompteur berühmt zu werden. Nickeneck darf dabei nicht mitspielen, weil dieser keinen Anteil am Ruhm haben soll. Pitti glaubt, erste Erfolge als Lehrer zu erzielen, doch nicht Brumba spricht die Worte nach, sondern Nickeneck, der sich versteckt hat. Als Pitti das merkt, kündigt er diesem zunächst die Freundschaft.
Laufzeit: 8 Minuten – Film in Farbe

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login