Post Malone „Stoney“

stoneySeine Mega-Single »White Iverson« hat ihm inzwischen dreifaches US-Platin beschert, und für Highsnobiety ist er derjenige Mann im Hip-Hop-Kosmos, der am ehesten mit Bob Dylan zu vergleichen wäre: Post Malone knüpft noch vor Weihnachten an den Erfolg seiner Vorab-Auskopplungen an, denn sein mit Spannung erwartetes Debütalbum »Stoney« kommt! Auch darauf vertreten sind die zuletzt veröffentlichten Singles »Go Flex«, »Deja Vu« feat. Justin Bieber und der brandneue Track »Congratulations« feat. Quavo (von Migos).

Insgesamt vereint die kommende Debüt-LP 14 Tracks, für die unter anderem FKi, DJ Mustard, Illangelo und Pharrell hinter den Reglern standen. Um die Wahl des Titels zu erklären, berichtete der inzwischen in Los Angeles lebende Rapper, Sänger, Produzent und Gitarrist kürzlich, dass »Stoney Malone« früher mal sein Spitzname war. Weitere Albumgäste neben Justin Bieber und Quavo sind 2 Chainz und Kehlani.

Post Malone’s Fanbase ist inzwischen auch deshalb so gewaltig, weil er zuletzt Justin Bieber im Vorprogramm begleitet hat.

Tracks
1 Broken Whiskey Glass
2 Big Lie
3 Deja Vu
4 No Option
5 Cold
6 White Iverson
7 I Fall Apart
8 Patient
9 Go Flex
10 Feel
11 Too Young
12 Congratulations
13 Up There
14 Yours Truly, Austin Post
15 Leave
16 Hit This Hard
17 Money Made Me Do It
18 Feeling Whitney

Post Malone „Stoney“
Universal Records

You must be logged in to post a comment Login