Predigerblut

predigerblutMartin Luthers Thesen ebneten die Reformation der christlichen Kirche. Im Jahr 2017 feiert der Thesenanschlag sein 500-jähriges Jubiläum. Doch auch in der heutigen Zeit predigen Theoretiker ihre Auffassung eines modernen Gottesbildes. Darunter gibt es schwarze Schafe: Einige Prediger nutzen ihre Öffentlichkeitswirksamkeit zur Selbstdarstellung und benutzen die christlichen Werte, um große Hallen zu füllen.

In Andreas Stammkötters neuem Leipzig-Krimi »Predigerblut« heißt der neue Star-Prediger ausgerechnet Martin Luther. Bei einer Massenkundgebung in der Arena kommt es zu einem tödlichen Übergriff, dessen Spur zu den undurchsichtigen Wurzeln Luthers führt. Andreas Stammkötter schickt die Kommissare Kroll und Wiggens auf eine turbulente Schnitzeljagd quer durch Leipzig – vom Wave-Gotik-Treffen bis zum Zwenkauer See.

Ein Kriminalroman, gespickt mit kirchlichen Allegorien, der einen authentisch-kritischen Blick auf die Predigerszene der Moderne gibt und dabei niemals an Fahrt verliert.

Kurz vor Pfingsten wird ganz Leipzig in Alarmbereitschaft versetzt. Der neue Star am Predigerhimmel, Martin Luther, tritt in der Arena auf. Anhänger und Gegner bringen ihre Truppen in Stellung. Die Polizei scheint überfordert, da gleichzeitig das Wave-Gotik-Treffen stattfindet. Als die Situation kurz nach Luthers Auftritt eskaliert, stirbt im Gedränge vor der Arena ein Mann durch einen Messerstich.

Doch war das Opfer wirklich nur zufällig vor Ort, oder hat die Vergangenheit des Predigers etwas mit der Tat zu tun? Kommissar Kroll und sein Partner Wiggens nehmen die Ermittlungen auf – und Luthers Heiligenschein beginnt langsam zu bröckeln …

Autor
Dr. Andreas Stammkötter
, Jahrgang 1962, lebt als Rechtsanwalt in Leipzig. Er war dort viele Jahre Dozent an der Fachschule für Bauwesen und ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Bislang hat er vier Krimis um den Leipziger Kommissar Kroll veröffentlicht.

Predigerblut
Autor: Dr. Andreas Stammkötter
276 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-8392-1921-8

You must be logged in to post a comment Login