Quinn Sullivan „Midnight Highway“

0_quinn-sullivan_midnight-highway-albumcover_500Quinn Sullivan verbrachte bereits 75% seines Lebens als professioneller Musiker. Er teilte die Bühne mit Buddy Guy, Eric Clapton, Los Lobos, The Roots, Derek Trucks & Susan Tedeschi und Joe Bonamassa. Für B.B. King, der ihn später auf seiner legendären Gitarre “Lucille” spielen ließ, eröffnete er mehrere Konzerte. Er gastierte in den ganzen USA auf Festivals sowie in geschichtsreichen Venues wie dem Hollywood Bowl, dem RFK Stadion und dem Madison Square Garden. Auf der anderen Seite des Großen Teichs trat er beim Montreux Jazz Festival und Mahindra Blues Festival in Indien auf. Mehrere Male wurde er bei der „Experience Jimi Hendrix“-Tour von dessen früheren Bassisten Billy Cox unterstützt. Im TV war er u. a. in der Tonight Show With Jay Leno, Late Night With Jimmy Fallon, Conan sowie zweimal bei Ellen DeGeneres zu sehen.

Für gerade einmal zehn Jahre Karriere ist das eine amtliche Leistung – besonders, wenn man bedenkt, dass Quinn Sullivan erst 17 Jahre alt ist. Mit drei Jahren jammte er in der Kindergruppe „Joe Jam Puppet Band“ und schaffte es mit sechs zum ersten Mal in Ellen DeGeneres TV-Show. Mit acht Jahren nahm ihn Blueslegende Buddy Guy unter seine Fittiche, der bis heute sein Mentor ist.

Sein drittes Studioalbum „Midnight Highway“ produzierte Grammygewinner Tom Hambridge, der für Sullivan sowohl im Studio als auch auf Tour als Schlagzeuger fungiert. Es erscheint am 24.03.17 via Provogue / Mascot Label Group.

„Ich wollte testen, wie weit ich musikalisch auf diesem Album gehen kann.“, plaudert der Teenager drauf los. „Diesmal hatte ich viel mehr kreativen Input und war aktiver beim Schreiben. Ich wollte mich zwar nicht komplett vom Blues entfernen, denn der ist meine musikalische Heimat, aber mich dennoch weiterentwickeln. Meine Stimme ist durch das viele touren und einen Gesangslehrer ebenfalls viel besser geworden. Als ich in den Stimmbruch kam, war sie mir eher peinlich, doch es gefällt mir, wie sie sich inzwischen entwickelt hat.“

„Mein Hauptziel als Künstler ist es, mich als Songwriter zu verbessern.“, offenbart Sullivan und ist auf „Midnight Highway“ bereits auf einem sehr guten Weg dazu. „Eyes For You“, „Lifting Off“ und „Going“ stammen aus seiner Feder. Außerdem coverte er George Harrisons “While My Guitar Gently Weeps”.
Sullivan ist ein großer Fan der Beatles und unternahm alles, um diesen Klassiker so originalgetreu wie möglich zu interpretieren. Tom Hambridge merkt dazu an: „Wir versuchten alles, um den Song wie auf dem White-Album klingen zu lassen und recherchierten im Vorfeld alles darüber. Wo welches Mikrofon platziert war und wie der Orgelsound dem Original am nächsten kommt. Quinn liebte die Arbeit zu diesem Song ganz besonders.“

„Midnight Highway“ wurde hauptsächlich im prestigeträchtigen Blackbird Studio in Nashville aufgenommen. Einige der größten hiesigen Musiker, die schon auf dem von Hambridge produzierten Album Buddy Guys spielten, sind hier ebenfalls zu hören: die Bassisten Michael Rhodes und Tom Macdonald, Gitarrist Rob McNelley und Keyboarder Reese Wynans, ein Veteran von Stevie Ray Vaughan’s Double Trouble.

Der Produzent fügt hinzu: „Quinn hatte zunächst Angst davor, das Album auf meine Art aufzunehmen, doch es wurde absolut fantastisch. Er fühlte die Magie und machte sie zu etwas ganz Großem.“

Sullivans musikliebende Eltern nahmen ihn als Kind zu unzähligen Festivals und Konzerten mit. „Das Kind mit der Gitarre“ klimperte spielerisch alles nach, was er auf der Bühne gehört hatte. Durch Videos entdeckte er Buddy Guy und war fasziniert von ihm, also arrangierte ein Vater ein Treffen, als jener in seiner Heimatstadt auftrat. Der kleine Quinn bat Buddy darum, seine Gitarre zu signieren, was dieser natürlich tat. Allerdings nur unter der Bedingung, dass er ihm darauf etwas vorspielte. Buddy war so fasziniert, dass er den Jungen während seines Sets auf die Bühne holte. Seitdem besteht eine tiefe Bindung zwischen dem Bluesman aus Chicago und dem eifrigen Youngster aus Massachussetts.

Tom Hambdrige bezeichnet Quinn als einen „Schwamm, der alles um sich herum aufsaugt“. „Er hört die ganze Zeit zu und ist ständig von großartigen Künstlern umgeben. Jedes Mal, wenn er spielt, ist es ein bisschen besser und intensiver, voller hemmungsloser Hingabe. Sein Mentor Buddy gab ihm mehr als einmal den Rat: ‚Geh einfach raus und zeig ihnen, warum Du hier bist… sie sollen sich an Dich erinnern.‘“

Quinn Sullivan ist sich der einzigartigen Gabe, die er erhalten hat, bewusst und fokussiert sich voll und ganz auf die Musik. Er vergleicht seine Erfahrungen mit denen seiner Altersgenossen: „Sie ringen darum mit dem, was sie nach ihrer Schulzeit tun, erfolgreich zu sein. Für mich ist die Musik das, was ich für den Rest meines Lebens tun werde.“

Tracks
01. Something For Me
02. Tell Me I’m Not Dreaming
03. Midnight Highway
04. Crazy Into You
05. Eyes For You
06. Lifting Up
07. She Gets Me
08. Rocks ^
09. Going
10. Graveyard Stone ^
11. Big Sky ^
12. While My Guitar Gently Weeps
13. Buffalo Nickel
^ Bonus track

Quinn Sullivan „Midnight Highway“
Mascot Label Group

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login