Rain Diary “Black Weddings”

raindiaryElektronisch rockend, mit Mut zur Zerbrechlichkeit, gleichzeitig aber einem mitreißenden Drive und exzellentem, wohldosierten und somit unanbiederndem Hookgespür: So präsentieren sich Finnlands Rain Diary auf ihrem neuen Album “Black Weddings”.

Der Bandname und die Herkunft legen es nah: Es geht auf diesem Longplayer trotz aller Schönheit nicht besonders fröhlich zu. Die heimischen immergrünen Nadelwälder, die eingeschneite Natur, all das hinterlässt Spuren, ohne Rain Diary auf den üblichen Finn-Rock-Pfaden wandeln zu lassen.

Stattdessen packt die Band äußerst clevere Pop-Elemente in ihren Sound und sollte daher auch Fans von IAMX bis Depeche Mode ansprechen. Rain Diary selbst nennen ihren Stil passenderweise Winter Wave.

Tracks
1. 30.973762
2. Toxic blues
3. Berlin
4. We are here, we are now
5. Black wedding
6. Swans
7. Flowers
8. Unified
9. Everything is painted falling
10. Kill the disco
11. Violent sky
Bonus Tracks
12. What becomes of night
13. Swans (Acoustic Studio Arrangement)

Rain Diary “Black Weddings”

Optical Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login