Raupe Berta hoch im Baum

raupebertaDie kleine Raupe, hoch im Baum, rasiert sich ihren zarten Flaum und gähnt dabei, noch nicht ganz munter, da fällt ein Vogelklecks herunter und trifft die kleine Raupe fast, platscht ziemlich nah auf ihren Ast, und der Rasierer flutscht oh Schreck, aus ihrer Hand. Schon ist er weg.

“Tag, Raupe! Was ist denn passiert?”, fragen Tausendfüßler, Schnecke, Specht und Spinne, als die kleine Raupe eilig an ihnen vorbeikriecht. “Ach mein Rasierer ist verschwunden, sag, hast du ihn vielleicht gefunden?” Gefunden haben ihn ihre Baumnachbarn nicht, nur bemerkt, dass etwas vorbeigeflogen ist und den Tausendfüßler beim Schleifenbinden gestört hat, die Schnecke beim Häuschenstreichen, den Specht beim Holzschnitzen.

Und die Spinne hat ein großes Loch im Netz. Da kommt von ganz unten, von den Wurzeln, ein Gebrumm, die Raupe dreht sich suchend um …

Autorin
Barbara Schmidt
, geboren 1952, hat Pädagogik studiert und viele Jahre Kinder im Vorschulalter betreut. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in München. Gemeinsam mit ihrem Sohn Dirk entwirft sie Bilderbuchgeschichten und schreibt die Texte dazu.

Raupe Berta hoch im Baum
Autorin: Barbara Schmidt
28 Seiten, gebunden
Kunstmann
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-95614-263-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login