Robert Randolph & The Family Band „Brighter Days“

robertDer US-amerikanische Pedal-Steel-Gitarrist, Sänger und Songwriter Robert Randolph gilt in Europa auch 17 Jahre nach seiner ersten Plattenveröffentlichung und selbst nach der Grammy-Anwartschaft seines letzten Albums »Got Soul« (2018 in der Kategorie »Best Contemporary Blues Album« nominiert) noch immer als Geheimtipp.

Das mag man eigentlich kaum glauben, denn der aus dem Gospel kommende und längst auch im Funk, Soul, R&B, Blues und Jamrock beheimatete Musiker aus New Jersey setzt mit seinem Lieblingsinstrument eigene Stücke wie auch neu interpretierte Klassiker derart fulminant unter Feuer, dass ihm bei Kennern der Ruf als Jimi Hendrix der Pedal-Steel-Gitarre vorauseilt und ihn der amerikanische Rolling Stone als einen der hundert besten Gitarristen aller Zeiten bezeichnete.

Randolphs neuer Longplayer »Brighter Days« bringt alle Voraussetzungen dafür mit, dass sich jetzt auch in hiesigen Breiten für ihn die Nebel lichten. Nicht zuletzt deshalb, weil er damit bei der Mascot Label Group untergekommen ist, in deren Künstlerstamm er perfekt passt.

„Brighter Days“ entstand unter der Regie von Produzent Dave Cobb, der vor allem für seine Arbeit mit Countrystars wie Chris Stapleton, Sturgill Simpson, Brandi Carlile und Jason Isbell bekannt ist. Begleitet wird Robert Randolph hier wie immer von seinen Cousins Danyel Morgan am Bass und Marcus Randolph am Schlagzeug, sowie von seiner Schwester, der Sängerin Lenesha Randolph.

Tracks
1 Baptise me
2 Don’t fight it
3 Simple man
4 Have mercy
5 Cut em loose
6 Second hand man
7 Cry over me
8 I need you
9 I’m living off the love you give
10 Strange train

Robert Randolph & The Family Band „Brighter Days“
Mascot Label Group

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login