Robyn Bennett „The Song Is You“

robynDie US-amerikanische Wahlpariserin Robyn Bennett meldet sich mit einem neuen Werk voll eigener Songs zurück. Nach mehr als 200 Konzerten in Europa (Frankreich, Belgien, Schweiz, England, Luxemburg, Norwegen, Niederlande, Griechenland…) legt sie mit ihrer Band „Bang Bang“ das beachtliche Zweitwerk „The Song Is You“ vor.

Die Tochter zweier Universitätsprofessoren wuchs in Pennsylvania (USA) auf. Musik und Tanz waren schon immer ein großer Teil ihres Lebens. Mit drei Jahren begann sie, Jazz- und Ballettunterricht zu nehmen, mit sechs kamen Klavierstunden, mit zehn Jahren Trompetenunterricht dazu. Dazu sang sie regelmäßig in verschiedenen Chören. Ihre frühen Einflüsse waren vielfältig und umfassen unter anderem Frank Sinatra, Michael Jackson, Ray Charles, Fleetwood Mac, Harry Connick Jr., Ella Fitzgerald, Willie Nelson, Billy Holiday und Billy Joel.

Robyns Liebe zu Musik, Tanz und der Bühne führten sie zum Musical, wo sie u.a. in Produktionen von „West Side Story“, „Carousel“ und „South Pacific“ mitwirkte. Nach der High School verließ sie die ländliche Heimatstadt und studierte zwei Jahre lang an der New York University Musiktheater. Ruhe und Balance in der ungewohnten Großstadt zu finden fiel ihr jedoch schwer, und so beendete sie ihr Studium schließlich im Jahr 2001 am renommierten Vassar College mit dem Bachelor of Arts.

2006 zog Robyn nach Paris, wo sie zwei Jahre lang im berühmten Folies Bergères Theater unter Regisseur Sam Mendes im Musical „Cabaret“ spielte. Als Dance Captain spielte sie die Rolle der Texas und war die Zweitbesetzung für die Hauptrolle der Sally Bowles. Während dieser Produktion traf Robyn den Jazzposaunisten Ben van Hille. Die Chemie zwischen den beiden stimmte auf Anhieb. Die Energie und Emotionen, die sie auf der Bühne teilten, war ansteckend, und Ihre Liebe hält nun schon über 10 Jahre..Sie beschlossen fortan, zusammen Musik zu machen. „Robyn Bennett & Bang Bang“ war geboren.

Nach zwei selbstproduzierten Alben, die zum großen Teil aus Coversongs bestanden („Bang Bang“ im Jahr 2009 und “Live Until You Die“ in 2011), begannen die beiden, eigenes Material zu schreiben, das 2013 schließlich als Album „The Wait“ mit großem Erfolg erschien. Ein Album wie ein Schmelztiegel der Musik des heutigen New Orleans: Blues, Funk, Country, Soul und Rock, mit Jazz als verbindendem Faden.

Im April 2017 stellt die Band nun ihr zweites Album „The Song is You“ auch im deutschsprachigen Raum vor, das noch ausgefeilter und zugänglicher daherkommt. Jazzeinflüsse sind nach wie vor präsent, auch wenn dem Pop nun ein größerer Raum gegeben wird. Rock und Swing, Soul und Funk vereinen sich mit höchster musikalischer Energie. Von unwiderstehlichen Rhythmen und im Ohr bleibenden Melodien bis hin zu explosiven Horneinsätzen ist alles dabei. Robyn kann das am besten beschreiben:

“Auf diesem Album geht es um Empowerment, darum, zu wissen, wer du bist, darum, selbstbewusst Entscheidungen zu treffen. Sich nicht dem Druck der Gesellschaft zu beugen und sich nicht darum zu scheren, was andere Menschen denken. Es geht darum, positiv und offen zu sein und zu wissen, dass die Antworten in dir selbst liegen. Wir bejahen hier einen bestimmten Stil, einen bestimmten Sound, und es liegt so viel positive Energie darin, zu wissen, dass man das richtige tut. Das Leben voll auszukosten, es nach den eigenen Regel zu leben und nicht nach den Regeln Anderer.“

Tracks
1 The Song is You
2 Meant to Be
3 Do Our Thing
4 Right on Time
5 Give it Time
6 Take it All
7 Crazy
8 Get Yourself Together
9 Have my Way
10 It’s Here
11 Everyday
12 Quand on n’a que L’amour

Robyn Bennett „The Song Is You“
O-Tone Music

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login