Ruhrpiraten

ruhrpiratenWährend des Zweiten Weltkrieges schloss sich im Rhein-Ruhr-Gebiet eine außergewöhnliche Jugendbewegung zusammen. Die “Edelweißpiraten” repräsentieren noch heute das Sinnbild der oppositionellen Jugend. Mehrere tausend Anhänger im Alter von 14 bis 17 Jahren setzten sich mit nachhaltigen Widerstandsaktionen für ihre Freiheit ein.

Neben der Regierung forderten sie damit vor allem die Hitlerjugend heraus, was verheerende Konflikte nach sich zog. Solch einem Szenario widmet sich der Essener Autor Mike Steinhausen in seinem neuen zeitgeschichtlichen Krimi “Ruhrpiraten”. Darin endet eine dieser Auseinandersetzungen für einen Edelweißpiraten tödlich, was die Mitglieder der Bewegung in den Fokus der Gestapo rückt.

In einer fiktiven Handlung arbeitet der Autor eindrucksvoll ein wichtiges Kapitel des Nationalsozialismus auf, in dem sich starke Charaktere den Pflichten und Vorschriften des Nazi-Regimes mit Mut widersetzten.

Ruhrgebiet 1942. Während Deutschland im Gleichschritt marschiert, träumen der 16-jährige Egon Siepmann und sein Freund Fritz Gärtner von Freiheit und Abenteuer. Hin und her gerissen zwischen dem Kampf ums Überleben, den Schikanen der Hitlerjugend und der Verfolgung durch die Gestapo, suchen sie nach ihrer Identität. Doch wer sich in dieser Zeit auflehnt, wird bestraft. Und die Schergen des NS-Regimes kennen keine Gnade.

Autor
Mike Steinhausen
wurde 1969 in Essen geboren. Er ist Polizeibeamter und war mehrere Jahre als Zivilfahnder im Bereich der Drogenbekämpfung tätig. Sein Debüt als Autor gab er mit dem zeitgeschichtlichen Kriminalroman »Operation Villa Hügel«.

Ruhrpiraten
Autor: Mike Steinhausen
406 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 16,00 (D)
Euro 16,50 (A)
ISBN 978-3-8392-2252-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login