Sameday Records „Never Ending“

samedayFünf Jahre Sameday Records und nun erscheint endlich das langerwartete Debüt- Album „Never Ending“. TV-Auftritte, Radiosessions, Supports etablierter Musikgrößen, namhafte Festivals und Konzertreihen wie dem SWR3 New Pop Festival, Schlossgrabenfest, Osthafenfestival und vielen mehr.

Mit ihrer Debütsingle „Demons“, inspiriert durch turbulente Zeiten, einem unruhigen Weltgeschehen, Beobachtungen der Gesellschaft, liefern Sameday Records einen Titel, der unter die Haut geht. Starke Vocals, gepaart mit atmosphärischem Sounddesign – besonders und eingängig.

Sameday Records, das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Drei junge Musiker, drei Stimmen, drei Instrumentalisten, drei gleichwerte Positionen auf der Bühne. Live mit einem dynamischen Setup, einem Spielplatz. Sie tauschen die Positionen, wechseln die Instrumente, ergänzen sich als Trio zu einer Einheit.

Die Musikrichtung nennen sie selbst Acoustic Sounds. Meist minimalistisch, akustisch, schnörkellos, unverzerrt. Aufgrund der Soundbreite und Vielfältigkeit könnte man Parallelen zu Ed Sheeran, den Mighty Oaks oder Passenger ziehen.

Bekannt wurden Sameday Records aus dem deutschen Fernsehen, sowie durch Auftritte und Supportshows für Andreas Bourani (Nr. 1 Hit: „ Auf Uns“), dessen „Hey-Tour 2016“ von Sameday Records eröffnet wurde!

Tracks
1 Demons
2 Give it all up
3 Never ending story
4 You & me
5 Keep on walking
6 Disneyland
7 Confession
8 Be my hostory
9 On my own
10 I will be
11 5 years
12 Lullaby

Sameday Records „Never Ending“
Artist M.S.

You must be logged in to post a comment Login