Sarahs Mörder


Sarahs Mörder
Autor: Andrej Longo
192 Seiten, gebunden
Eichborn
Euro 17,95 (D), Euro 18,50 (A), sFr 27,50 (UVP)
ISBN 978-3-821-86108-1

Der schöne Schein der guten Gesellschaft.

Nach seinem gefeierten Erzählungsband Zehn offenbart Andrej Longo in seinem erfolgreichen neuen Roman die Allgegenwart des Verbrechens in einer der schönsten Städte der Welt: Neapel.

Acanfora, ein naiver junger Polizist, findet in einem vornehmen Stadtviertel Neapels eine Leiche: ein Mädchen, so alt wie er selbst, mit einer Wunde auf der Stirn und nackten Füßen.

Bislang war er leidenschaftslos und angepasst, wollte vor allem wenig Aufsehen erregen, doch dieses Ereignis reißt ihn aus seiner Lethargie: Acanfora verbeißt sich in den Fall, er legt sich mit den Etablierten und Wohlhabenden an, er erkennt, wie sehr alles um ihn herum von kriminellen Strukturen beherrscht wird. Und am Ende, als sich die überraschende Lösung offenbart, ist für ihn nichts mehr, wie es war.

Wie in seinem preisgekrönten Erzählungsband Zehn erzählt Andrej Longo auch in Sarahs Mörder von den Bewohnern einer Stadt, in der das Verbrechen regiert. In wenigen, brütend heißen Hochsommertagen entfaltet sich die Geschichte eines Erwachens ? und ein atmosphärisch dichter Kriminalroman, der zugleich eine Hommage an Neapel ist.

Autor
Andrej Longo
wuchs in Neapel auf und arbeitete dort viele Jahre als Pizzabäcker. Heute ist er erfolgreicher Drehbuchautor in Rom, doch sein Lebensthema bleibt Neapel. “Zehn” ist sein erstes ins Deutsche übersetzte Buch. Sein aktueller Roman “Sarahs Mörder” ist in Italien bereits ein Bestseller.

Gewinner des Premio Vittorini 2008, Premio Bagutta 2008, Premio Bergamo 2008, Premio Cala di Volpe 2008 und Premio Chiara 2008. Nominiert für den Premio Comisso, Premio Alassio und Premio Bancarella.

Bestellen

 

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login