Scala & Kolacny Brothers „Solstice“

scalaScala & Kolacny Brothers feiern diesen Sommer mit ihrem neuen Studioalbum „SOLSTICE“ ihr 20-jähriges Bestehen. Das Album des weltweit gefeierten, belgischen Rock-Chors umfasst 20 unverkennbare, Genre- und Generationen-übergreifende Neuinterpretationen bekannter Songs von Künstlern wie David Bowie, John Legend, Nine Inch Nails oder Britney Spears.

Der nach dem längsten Tag des Jahres benannte Longplayer erscheint auf CD und digital, nur drei Tage nach der eigentlichen Sommersonnenwende. Auch live machten sich Scala & Kolacny Brothers im Zuge atemberaubender Auftritte rund um den Globus einen hervorragenden Namen und sind bis dato der einzige Chor, der es als Headliner aufs renommierte Coachella Festival schaffte. Unter Leitung des Pianisten / Komponisten Steven Kolacny und seines Bruders, des Dirigenten Stijn Kolacny kam das düstere Rock-Ensemble erstmalig mit seinem unvergesslichen Cover des Radiohead-Klassikers „Creep“ im Trailer des Films „The Social Network“ einem breiteren Publikum zu Gehör. Bis dato zählt der Trailer mehr als 250 Millionen Views. Nun ist es ihre Neubearbeitung des David Bowie-Klassikers „Heroes“, die im Trailer des Ang Lee-Films „Billy Lynn’s Long Halftime Walk“ zu hören ist.

Auf „SOLSTICE“ – dem Nachfolger ihres selbstbetitelten 2011er Studioalbums sowie ihres im letzten Jahr hierzulande erschienenen, zweiten deutschsprachigen Albums „Unendlich“ – bleiben Scala & Kolacny Brothers ihrem bisherigen Erfolgsrezept treu und präsentieren erneut eindrucksvolle Cover-Versionen populärer Songs. Diesmal erstrahlen bekannte Titel wie „Fat Bottomed Girls“ von Queen, „Sweet Dreams“ von den Eurythmics oder der düstere R. E.M.-Klassiker „The One I Love“ in neuem, klanggewaltigem Chorgewand. Jeder der 20 Songs steht für ein Jahr ihrer langen Reise, eine Sammlung, die mehrere musikalische Stile umfasst und nahtlos vereint – sei es Alternative-Rock von The Cure auf „Boys Don’t Cry“, Pop von Michael Jackson auf „Dirty Diana“ oder der internationale Electro-Pop-Hit „Barbie Girl“, des dänisch-norwegischen Duos Aqua.

Vom amerikanischen NPR als „himmlischer Chor des Rocks“ gekürt, findet die Musik von Scala & Kolacny Brothers weltweit Anklang und war sowohl in Trailern zu Filmen wie Zero Dark Thirty oder „The Possession“ (deutscher Titel: Das Dunkle in dir) als auch in Fernsehserien wie Downton Abbey, den Simpsons, Sons Of Anarchy, Homeland, Desperate Housewives und jüngst auch bei Gotham und Criminal Minds zu hören.

Im vergangenen Jahr steuerten sie ihr Cover von Nirvanas „Smells Like Teen Spirit“ zur preisgekrönten Dokumentation Kurt Cobain: Montage Of Heck bei und enthüllten eine eigene Version des Songs „Ready Or Not“ von den Fugees, die im Werbespot zu Evolve, einem der meistverkauften Spiele 2015, zu hören war.

Tracks
1 Boy’s Don’t Cry
2 Sweet dreams (Are Made of This)
3 All of Me
4 Crash Into Me
5 Cloudbusting
6 Fat Bottomed Girls
7 Heroes
8 Hungry Heart
9 Survival
10 Dirty Diana
11 The One I Love
12 Piggy
13 Strong Enough
14 Wake Me Up When September Ends
15 Womanizer
16 Follow You, Follow Me
17 In The Air Tonight
18 Barbie Girl
19 I Don’t Like Mondays
20 Black Hole Sun

Scala & Kolacny Brothers „Solstice“

Atco

You must be logged in to post a comment Login