Scarborough Bombardment

scraboroughAm 16. Dezember 1914 beschossen deutsche Schlachtkreuzer die nordenglischen Küstenstädte Scarborough, Whitby und Hartlepool, wobei 157 Männer, Frauen und Kinder ihr Leben verloren.

Zwei Marinehistoriker aus den 1914 noch verfeindeten Ländern machen sich nach über 100 Jahren gemeinsam daran, die schrecklichen Geschehnisse objektiv zu beleuchten und in den historischen Kontext zu stellen.

Auf der Basis von Archivquellen bieten sie einen verständlich aufgearbeiteten Blick auf die dramatischen Ereignisse. Dabei zeigen sie, wie leicht Zivilisten Opfer der modernen Kriegsführung werden können. Die Autoren ermöglichen mit einem klaren Blick auf die Vergangenheit das Erinnern und setzen ein Mahnmal für die Zukunft.

Autoren
Jann Markus Witt
, geboren in Eckernförde am 20. September 1967. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, der Politischen Wissenschaft und des Öffentlichen Rechts in Kiel und Ealing (Großbritannien). 1995 Magister Artium (Universität Kiel), 1999 Promotion zum Dr. Phil. (Universität Kiel). Seit 2006 als Historiker des Deutschen Marinebunds am Marine-Ehrenmal in Laboe sowie als Reserveoffizier und Truppenfachlehrer im Fach Wehrgeschichte an der Marineschule Mürwik tätig.

Robin McDermott, geboren in Shropshire, England, am 24. Januar 1946. 1966 Eintritt als Offiziersanwärter in die Britische Armee. Spezialisierung auf die Inspektion, Reparatur und Entsorgung von Munition und Explosivstoffen. 1981 Master of Science in Management Science (Universität Manchester), 1997 Master of Arts in Museum Studies (Universität Leicester).

Scarborough Bombardment
Autoren: Jann M. Witt, Robin McDermott
184 Seiten, gebunden, ca. 120 Abb.
Format: 16,5 x 24 cm
Palm Verlag
Deutsch, Englisch
Euro 19,95 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,90 (UVP)
ISBN 978-3-944594-50-7

You must be logged in to post a comment Login