Schlick

schlickAda Dorian erzählt poetisch von zwei Frauen, deren Einsamkeit sie verbindet..

Ein Toter und zwei Lebende auf einem Bild. Vater, Mutter, Kind. Dieses Foto hätte es so gar nicht geben dürfen – und doch hing es wie selbstverständlich jahrzehntelang in dem Haus, in das Svea mit ihrem Neugeborenen einzieht. Während sie mit ihrem eigenen Leben hadert, ist Svea fasziniert von Helene, der Frau auf dem Bild. Sie forscht ihr nach und findet so einem Weg aus dem Einsamkeit.

Ein poetischer Roman über zwei Frauen, die sich verblüffend ähnlich sind, obwohl sie hundert Jahre trennen, über die Konstruktion von Erinnerungen und darüber, wie viel Ungesagtes eine Familie verträgt.

Autorin
Ada Dorian
, geboren 1981, studierte Literaturwissenschaften und Philosophie. Sie forschte in Osnabrück über Erich Maria Remarque, wo sie nach langem Aufenthalt in Hamburg lebt. Sie gewann den Literaturförderpreis der Stadt Hamburg 2009, ist Trägerin des Literaturstipendiums des Landes Niedersachsen 2016 und war nominiert für den Ingeborg-Bachmann-Preis 2016.

Schlick
Autorin: Ada Dorian
272 Seiten, gebunden
Ullstein
Euro 18,00 (D)
Euro 18,50 (A)
ISBN 978-3-96101-005-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login