Schneemusik

schneemusikViele Leser stellen sich die Frage, welchen Mächten ein Schriftsteller beim Schreiben ausgesetzt ist. Insbesondere Krimiautoren können ihrer Fantasie freien Lauf lassen und zum Täter und Opfer zugleich werden.

Im neuen Kriminalroman „Schneemusik“ von Dagmar Fohl entpuppt sich diese Fantasie als brutale Realität. Der krankhaft eifersüchtige und erfolgsbesessene Schriftsteller Olaf Sprengler tötet seine Frau Selma im Affekt und beginnt über seine Tat einen Roman zu schreiben, mit dem Ziel auf die Bestsellerlisten zu gelangen. Er verstrickt sich immer mehr in einem Gedankenspiel, in dem die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen.

Dagmar Fohl dringt dabei tief in die Psyche des Protagonisten ein und gibt dem Leser einen außergewöhnlichen Blick auf das Innenleben eines Schriftstellers, der für seinen Ruhm über Leichen geht.

Der Hamburger Schriftsteller Olaf Sprengler ist krankhaft eifersüchtig. Seine Frau Selma, eine angesehene Klimaforscherin, erträgt die Situation nicht länger und beschließt, sich von ihm zu trennen. In ohnmächtiger Wut verliert Olaf die Kontrolle über sich und tötet Selma. Vom Wunsch nach Erfolg besessen, beginnt er einen Roman über sich selbst und das Geschehene zu schreiben. Er kann nicht mehr zwischen Wahrheit und Fiktion unterscheiden und gerät immer stärker in Bedrängnis. Wird die Wahrheit am Ende ans Licht kommen?

Autorin
Dagmar Fohl absolvierte ein Studium der Geschichte und Romanistik in Hamburg und arbeitete als Historikerin und Kulturmanagerin. Heute lebt sie als freie Autorin in Hamburg und schreibt Romane über Menschen in Grenzsituationen. Psychologisch fundiert zeichnet sie Seelenzustände ihrer Protagonisten mit ihren Lebens- und Gewissenskonflikten, und beleuchtet gleichzeitig die gesellschaftlichen Verhältnisse und Probleme der jeweiligen Epoche, in der ihre Protagonisten agieren.

Schneemusik
Autorin: Dagmar Fohl
217 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2114-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login