Schwarz und Weiß


Schwarz und Weiß
Autor: Stephen L. Carter
Seiten: 672, gebunden
Ullstein
? 24,90 (D), ? 25,60 (A), sFr 44,90 (UVP)
ISBN 978-3-550-08769-1

Sie haben einen Plan. Sie wollen die Politik Amerikas verändern. Sie ahnen nicht, dass eine solche Verschwörung tödlich sein kann. Stephen L. Carters packendes Gesellschaftsdrama wirft ein neues Licht auf den Kampf des schwarzen Amerika um die Schlüsselpositionen der Macht.

Im Sommer 1952 treffen sich zwanzig einflussreiche Männer, um einen geheimen Plan zu beschließen, der die amerikanische Politik der nächsten Jahre steuern soll. Zwei Jahre später findet Eddy Wesley, der aufstrebende schwarze Literaturstar, einen der Verschwörer ermordet in einem Park.

Als auch noch Eddys jüngere Schwester spurlos verschwindet, macht er sich gemeinsam mit Aurelia, seiner großen Liebe, auf die Suche nach der Wahrheit. Ihre Fragen und Nachforschungen führen sie mitten hinein ins Herz Amerikas und decken einen Abgrund aus mörderischen Manipulationen auf. Unerwartet findet sich Eddy in der Nähe des Präsidenten wieder und gerät ins Fadenkreuz des FBI; Aurelia, nun Gattin eines hoffnungsvollen Politikers, entdeckt, dass ihr eigener Ehemann tief in das Komplott verstrickt ist.

Erst viele Jahre später löst sich das Rätsel – aber da sind die USA längst ein völlig anderes Land.

Autor
Stephen L. Carter
, geb. 1955, lehrt seit 1982 als Juraprofessor an der Universität Yale. Als Mitglied des American Law Institute und der American Academy of Arts and Sciences ist er maßgeblich an der Gestaltung der amerikanischen Rechtspraxis beteiligt; er verfasst Sachbücher zu politischen und rechtswissenschaftlichen Themen. Sein erster Roman Schachmatt, 2002 erschienen, war ein internationaler Bestseller.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login