Seeed “Live”


Seeed “Live”
Warner Music Vision; ca. 93 Min.; Ton: Dolby Digital 2.0 Stereo; PAL; RC 2

Das elfköpfige Berliner Dancehall-Kollektiv hat in den acht Jahren seit seiner Gründung die Musikszene mehr als einmal auf den Kopf gestellt. Inzwischen verfügt die Bands über eine beeindruckende Fanbasis, die schon lange nicht mehr nur auf Deutschland beschränkt ist. Zu verdanken haben Seeed diesen Erfolg nicht zuletzt ihren einzigartigen Shows.

Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis ihre außerordentlichen Live-Qualitäten endlich auch auf einer entsprechenden CD/DVD festgehalten werden. Mit “Live” liegt dieses Dokument nun endlich vor und es zeigt die Band von ihrer allerbesten Seite. Es gibt einfach keine vergleichbare Formation in Deutschland, die auf der Bühne eine ähnlich unwiderstehliche Dynamik entwickelt wie Seeed. Und genau das ist auf “Live” in Konzertlänge zu sehen bzw. zu hören, wobei die CD-Version zusätzlich zwei exklusive Audio-Tracks enthält.

Die DVD gibt nicht nur einen intimen Einblick in das Geschehen auf der Bühne, sondern bietet zudem, in zwischengeschalteten Dokumentationsblöcken, einen Abriss der Bandgeschichte mit aufschlussreichen Interviewausschnitten und atmosphärischen Doku-Aufnahmen, entstanden in Berlin, England, Jamaika und dem Rest der Welt. Das Phänomen Seeed hat eben längst die Grenzen Deutschlands verlassen. Die Aufnahmen für “Live” stammen größtenteils aus Berlin und zwar von den Konzerten in der Arena, am 18. Februar 2006, und der Wuhlheide im August 2004. Ergänzt wird das Ganze mit Ausschnitten der Liveshow aus dem Schlachthof in Dresden und vom Fest in Karlsruhe Besonders auf der DVD wird auch jedem Außenstehenden plastisch vor Augen geführt, der noch nie in seinem Leben ein Konzert der Band besucht hat, was das Besondere an Seeed ist.

Für Sänger Frank Dellé alias Eased steht jedenfalls fest, “daß es sehr schwer ist, das, was Seeed ausmacht, alleine über eine Audio-CD zu vermitteln.” Die DVD schafft da in vielerlei Hinsicht entscheidende Abhilfe, denn noch nie wurde auf audiovisuell so umfassende Art und Weise festgehalten, welche unbändigen Energieströme die elfköpfige Band bei ihren Konzerten freisetzt. Seeed spielen schon lange in einer eigenen Liga und mit “Live” untermauern sie eindrucksvoll warum. Bei der Entstehung der DVD stand von Anfang an der Gedanke im Vordergrund, so Eased, “einen Film zu zeigen und nicht eine tierisch interaktive DVD zu kreieren mit tausend Spielerein.” Dieses Vorhaben haben Seeed perfekt umgesetzt, wobei nur fünf Prozent des in den letzten Jahren angehäuften Videomaterials Verwendung fand, so hart waren die Auswahlkriterien. Und so darf man sich eben nicht nur auf hochexplosive Live-Versionen von Hits wie “Dickes B”, “Music Monks”, “Release”, “Aufstehn!” oder “Ding” freuen, sondern auch auf viele sehr intime Einblicke in den Tour- und Bandalltag, mit allen Höhen und Tiefen. Eine rundum fesselnde Angelegenheit, mit der Seeed mal wieder neue Maßstäbe setzen.

Spätestens seit ihr letztes Album “Next!” 2006 auch in einer internationalen Version veröffentlicht wurde, mit der sie prompt in Frankreich die Charts eroberten, ist der weltweite Siegeszug von Seeed sowieso nicht mehr aufzuhalten. Inzwischen absolvierten sie sogar zusammen mit den Red Hot Chili Peppers einen Auftritt in der profilierten französischen TV-Show “Taratata”. Ab November beglücken sie zudem Frankreich und die Benelux-Länder mit einer großen Tournee. Die Zahl der Gold- und Platin-Auszeichnungen, mit der die Band für ihre drei Alben, “New Dubby Conquerors” (2001), “Music Monks” (2003) und “Next!” (2005), sowie die letzte Single “Ding” in Deutschland überschüttet wurde, spricht, ebenso wie die drei Echo-Awards, die sie bisher erhalten haben, eine deutliche Sprache. Von den unzähligen ausverkauften Tourneen, ihrem denkwürdigen Auftritten während der diesjährigen Echo-Verleihung, sowie der WM-Eröffnungsfeier in München und ihrem Triumphzug in Berlin, wo sie für zwei Shows innerhalb von vier Wochen sagenhafte 40.000 Tickets absetzten gar nicht zu reden.

Tracks
1. Stand Up
2. Schwinger
3. On Seeed´s Rodeo Riddim “Rodeo”
4. Twisted
5. Please, Please
6. Wir Sind Seeed Reeemix
7. Waterpumpee
8. Release
9. Bababash Interlude
10. Shake Baby Shake
11. Music Monks
12. Dokublock Seeedlife Part II “Tourlife”
13. Aufstehn!
14. Grosshirn
15. Psychodelic Kingdom
16. NEXT …!
17. Dokublock Seeedlife Part III “Berlin-Kingston”
18. Goose Bumps / Fire In The Morning
19. Ocean´s 11
20. Same Jam
21. Diseases
22. Ding
23. Dokublock Seeedlife Part IV “Muddy Slowlife”
24. Dancehall Caballeros
25. King Rodriguez
26. Dickes B
27. Abspann
28. Making Of Video´s
29. Release
30. Music Monks
31. Miss Gorgeous Seeed´s Pharaoh Riddim Feat. General Degree
32. Schwinger
33. Good To Know
34. Aufstehn!
35. Rise & Shine
36. Ding
37. Music Monks
38. Music Monks
39. What You Deserve Is What You Get
40. Dancehall Caballeros
41. Dickes B

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Seeed “Live”


Seeed “Live” – Warner

Das elfköpfige Berliner Dancehall-Kollektiv hat in den acht Jahren seit seiner Gründung die Musikszene mehr als einmal auf den Kopf gestellt. Inzwischen verfügt die Bands über eine beeindruckende Fanbasis, die schon lange nicht mehr nur auf Deutschland beschränkt ist.

Zu verdanken haben Seeed diesen Erfolg nicht zuletzt ihren einzigartigen Shows. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis ihre außerordentlichen Live-Qualitäten endlich auch auf einer entsprechenden CD/DVD festgehalten werden. Mit “Live” liegt dieses Dokument nun endlich vor und es zeigt die Band von ihrer allerbesten Seite. Es gibt einfach keine vergleichbare Formation in Deutschland, die auf der Bühne eine ähnlich unwiderstehliche Dynamik entwickelt wie Seeed. Und genau das ist auf “Live” in Konzertlänge zu sehen bzw. zu hören, wobei die CD-Version zusätzlich zwei exklusive Audio-Tracks enthält.

Die DVD gibt nicht nur einen intimen Einblick in das Geschehen auf der Bühne, sondern bietet zudem, in zwischengeschalteten Dokumentationsblöcken, einen Abriss der Bandgeschichte mit aufschlussreichen Interviewausschnitten und atmosphärischen Doku-Aufnahmen, entstanden in Berlin, England, Jamaika und dem Rest der Welt. Das Phänomen Seeed hat eben längst die Grenzen Deutschlands verlassen. Die Aufnahmen für ?Live? stammen größtenteils aus Berlin und zwar von den Konzerten in der Arena, am 18. Februar 2006, und der Wuhlheide im August 2004. Ergänzt wird das Ganze mit Ausschnitten der Liveshow aus dem Schlachthof in Dresden und vom Fest in Karlsruhe Besonders auf der DVD wird auch jedem Außenstehenden plastisch vor Augen geführt, der noch nie in seinem Leben ein Konzert der Band besucht hat, was das Besondere an Seeed ist.

Für Sänger Frank Dellé alias Eased steht jedenfalls fest, “daß es sehr schwer ist, das, was Seeed ausmacht, alleine über eine Audio-CD zu vermitteln.” Die DVD schafft da in vielerlei Hinsicht entscheidende Abhilfe, denn noch nie wurde auf audiovisuell so umfassende Art und Weise festgehalten, welche unbändigen Energieströme die elfköpfige Band bei ihren Konzerten freisetzt. Seeed spielen schon lange in einer eigenen Liga und mit ?Live? untermauern sie eindrucksvoll warum. Bei der Entstehung der DVD stand von Anfang an der Gedanke im Vordergrund, so Eased, ?einen Film zu zeigen und nicht eine tierisch interaktive DVD zu kreieren mit tausend Spielerein.?

Dieses Vorhaben haben Seeed perfekt umgesetzt, wobei nur fünf Prozent des in den letzten Jahren angehäuften Videomaterials Verwendung fand, so hart waren die Auswahlkriterien. Und so darf man sich eben nicht nur auf hochexplosive Live-Versionen von Hits wie ?Dickes B?, ?Music Monks?, ?Release?, ?Aufstehn!? oder ?Ding? freuen, sondern auch auf viele sehr intime Einblicke in den Tour- und Bandalltag, mit allen Höhen und Tiefen. Eine rundum fesselnde Angelegenheit, mit der Seeed mal wieder neue Maßstäbe setzen.

Spätestens seit ihr letztes Album ?Next!? 2006 auch in einer internationalen Version veröffentlicht wurde, mit der sie prompt in Frankreich die Charts eroberten, ist der weltweite Siegeszug von Seeed sowieso nicht mehr aufzuhalten. Inzwischen absolvierten sie sogar zusammen mit den Red Hot Chili Peppers einen Auftritt in der profilierten französischen TV-Show ?Taratata?. Ab November beglücken sie zudem Frankreich und die Benelux-Länder mit einer großen Tournee. Die Zahl der Gold- und Platin-Auszeichnungen, mit der die Band für ihre drei Alben, “New Dubby Conquerors” (2001), “Music Monks” (2003) und “Next!” (2005), sowie die letzte Single “Ding” in Deutschland überschüttet wurde, spricht, ebenso wie die drei Echo-Awards, die sie bisher erhalten haben, eine deutliche Sprache. Von den unzähligen ausverkauften Tourneen, ihrem denkwürdigen Auftritten während der diesjährigen Echo-Verleihung, sowie der WM-Eröffnungsfeier in München und ihrem Triumphzug in Berlin, wo sie für zwei Shows innerhalb von vier Wochen sagenhafte 40.000 Tickets absetzten gar nicht zu reden.

Tracks
1. Wir sind Seeed Reeemix (Berlin Wuhlheide 2004 – Live)
2. Aufstehn! (Berlin Arena 2006 – Live)
3. Stand Up (Berlin Arena 2006 – Live)
4. Schwinger (Das Fest Karlsrufe 2006 – Live)
5. She Got Me Twisted (Berlin Arena 2006 – Live)
6. Please, Please (Dresden 2006 – Live)
7. Waterpunpee (Berlin Wuhlheide 2004)
8. Release (Dresden 2006 – Live)
9. Shake Baby Shake (Berlin Wuhlheide 2004)
10. Goose Bumps / Fire In The Morning (Meltdown Reeemix, Berlin Arena 2006
11. Music Monks (The See(e)dy Monks) (Berlin Arena 2006 – Live)
12. Grosshirn (Berlin Arena 2006 – Live)
13. Psychodelic Kingdom (Berlin Arena 2006 – Live)
14. NEXT…! (Berlin Arena 2006 – Live)
15. Same Jam (Berlin Arena 2006 – Live)
16. Ding (Das Fest Karlsruhe 2006 – Live)
17. Dancehall Caballeros (Dresden 2006 – Live)
18. King Rodriguez (Berlin Arena 2006 – Live)
19. Respectness (Oberhausen 2006 – Live)
20. Dickes B (Das Fest Karlsruhe 2006 – Live)
21. Pressure (Berlin Wuhlheide 2004 – Live)

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login