Sei mir ein Vater

seimireinvaterEin geheimnisvolles Gemälde, eine französische Malerin, eine letzte Reise nach Paris – der neue Roman von Anne Gesthuysen!

Als Lilie erfährt, dass der Vater ihrer Freundin Hanna schwer erkrankt ist, will sie sich umgehend auf den Weg zu den beiden Menschen machen, die sie bereits vor vielen Jahren zur Ersatzfamilie erkoren hat.

Doch in ihrer Pariser Wohnung erwischt Lilie einen Einbrecher, der sich gerade an einem Gemälde zu schaffen macht. Sie schlägt ihn in die Flucht und entdeckt einen alten Brief im Bilderrahmen, der von einer gewissen Georgette Agutte stammt, Lilies Ururgroßtante, die eine französische Malerin der Belle Époque und enge Vertraute von Matisse war.

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Hanna und deren Vater macht sich Lilie auf eine Reise durch Europa in der Hoffnung, mehr über diese geheimnisvolle Frau herauszufinden – und am Ende vielleicht sogar über sich selbst.

In ihrem zweiten Roman erzählt Anne Gesthuysen die Geschichte einer in Vergessenheit geratenen Künstlerin und von einer so anrührenden wie tröstlichen Reise des Abschieds.

Autorin
Anne Gesthuysen
, ist 1969 am unteren Niederrhein in dem kleinen Dorf Veen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Großstadt. Doch vieles ist dem Landei bis heute fremd geblieben. Sie kann Ochse und Stier selbstverständlich unterscheiden, aber der Unterschied zwischen S-Bahn und Straßenbahn ist ihr nach wie vor ein Rätsel. Anne Gesthuysen hat Journalistik und Romanistik studiert. Seit 1987 arbeitet sie als Reporterin und Autorin von Dokumentationen für diverse Fernsehsender. Zwischendurch machte sie einen Abstecher zum französischen Radio. 15 Jahre lang stand sie vor der Kamera, die längste Zeit für das ARD-Morgenmagazin, das sie seit 2004 moderierte. Ende 2014 gab sie diese Nachtschichten auf, um sich tagsüber an den Schreibtisch zu setzen und sich dem Schreiben zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann Frank Plasberg und dem gemeinsamen Kind in Köln.

Sei mir ein Vater
Autorin: Anne Gesthuysen
432 Seiten, TB.
Piper
Euro 11,00 (D)
Euro 11,40 (A)
ISBN 978-3-492-30874-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login