Sex mit Gysi

sexmitgysiEine Partei in der Krise. Erzählt wird von den Abgründen des deutschen Parlamentarismus, von Überwachungsmethoden, V-Leuten, Freimaurergerüchten, rituellen Sexorgien, vom Deep Web, von Hass und Verrat, von Politikverdrossenen und Politikbesessenen.

Was läuft da im Bundestag? Der Student Ronen Wellmer jobbt als Barkeeper in der Kneipe des ARD-Hauptstadtstudios, wo er beim kaffeeschlürfenden Gregor Gysi anrüchige Gesprächsfetzen aufschnappt: von einer Orgie ist die Rede und von abwegigen Sexpraktiken. Das ist die Story, auf die Ronen gewartet hat, damit wird er als investigativer Journalist groß rauskommen.

Mit Hilfe seines Hacker-Kumpels Mo, Angestellter in der IT-Abteilung der Bundestagsfraktion der Linken, dringt er nach und nach zu den Abgründen des deutschen Parlamentarismus vor. Von den dunklen Machenschaften ahnt Syana Wasserbrink, Mitarbeiterin im »Ostbüro« der Linken, zunächst nichts.

Bis sie für den Parteivorsitz kandidiert und in ein Macht- und Intrigenspiel gigantischen Ausmaßes gerät. Ein Drama? Ein Polit-Krimi? Eine Persiflage? All das und mehr: Dieser Roman ist ein Kabinettstück über die politische Kultur Deutschlands.

Autorin
Sarah Waterfeld
wurde 1981 in Berlin geboren und wuchs im Wedding auf. Sie studierte Neuere deutsche Literatur und Politik an der FU Berlin sowie Medienwissenschaften an der Universität Potsdam und ist Mutter von zwei Kindern. 2012 trat sie eine Stelle im Bundestag als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Abgeordnete der Linksfraktion an. Sie war Lehrbeauftragte der Europäischen Medienwissenschaft an der Universität Potsdam. »Sex mit Gysi« ist ihr Romandebüt.

Sex mit Gysi
Autorin: Sarah Waterfeld
288 Seiten, gebunden
Eulenspiegel Verlag
Euro 19,99 (D)
ISBN 978-3-359-02481-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login