Shezoo „Agony of Doubt“

agonyIm Jahr 2006 von sechs Frauen gegründet, spielt die schweizer Band Shezoo nunmehr als internationales Quartett mit der Niederländerin Natacha als Frontfrau und Sängerin, dem Gitarristen Micha (D), dem schlagkräftigen Drummer Jerry (CH) und Bassist Ralf (CH). Die Band hat dabei nie ihre ursprüngliche Richtung aus den Augen verloren und folgt nach wie vor keinem musikalischen Muster.

Mit der jetzigen Besetzung war schnell klar, dass alle das Gleiche wollen: mit viel Power und Energie neue Songs zu schreiben und weltweit immer mehr Konzerte zu spielen und die Bühne zu rocken – für langjährige Fans, als auch für ein neues Publikum.

Shezoos Einflüsse liegen eindeutig bei Bands wie Iron Maiden, Led Zepplin, Queensreich, Dio, Kingdom Come, Accept und vielen weiteren Künstlern aus der Goldenen 80er Metal Ära, sowie auch bei Größen der heutigen Zeit. Rockig, eingängig und mit viel Sinn für Melodie zelebrieren Shezoo auf den sehn Songs des Albums einen Sound, der nicht zuletzt von Natachas charismatischer Stimme getragen wird.

Angefangen mit dem treibenden Opener und Album-Titelsong „Agony Of Doubt“ meistert die Band mit Leichtigkeit knackige Rock-Nummern wie „Cradle The Dead“, epische AOR-Tracks („Crimson Rain“) und gefühlvolle Balladen wie „Mirror“.

Aufgenommen wurde das neue Album „Agony Of Doubt“ in den Iguana Studios in der Nähe von Freiburg. So entstand ein Album, welches mit Sicherheit nicht nur alte, sondern auch viele neue Fans begeistern dürfte.

Tracks
1. Agony of doubt
2. To you
3. No way back
4. Losing control
5. Mirror
6. His heart is metal
7. Cradle the dead
8. Living dead strangers
9. Crimson rain
10. The key

Shezoo „Agony of Doubt“
Fastball Music

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login